Arrested Development

Man gibt es nur ungern zu, aber – und das muss selbst der größte Fan des Genres einsehen – HipHop hat bis heute eine Tendenz zu problematischen Botschaften, zu Frauenfeindlichkeit, Gewaltverherrlichung und Materialismus. Zum Glück hat jede Regel Ausnahmen, und eine der ersten waren Arrested Development, die dieses Jahr 25. Jubiläum feiern. Mit prominenten weiblichen Mitgliedern und durchweg positiver Message taten sie sich schon in den 90ern hervor und hatten, allen Trends zum Trotz, Erfolg. Das Kollektiv um Speech und Baba Oje ist nach wie vor engagiert und relevant wie nie: Ein Glücksfall für alle, die HipHop ganz ohne schlechtes Gewissen hören wollen.

23. 10. Hannover
24. 10. Berlin
25. 10. Hamburg
26. 10. Köln