Auf Tour: Surma [TOURTIPP]

Auf Tour: Surma
Foto: Hugo Domingues

„Wild, jung und frei“, charakterisiert die 22-jährige Portugiesin Débora Umbelino alias Surma ihre Heimatstadt Leiria –  und so klingt auch ihre Musik. Feinfühlig verbindet sie auf dem gerade erschienenen Debütalbum „Antwerpen“ urbane Klangwelten mit strahlenden, elektronischen Sounddesigns und atmosphärischen Melodien. Dabei öffnet Surma immer wieder Türen zu neuen Welten: Während „Voyager“ von afrikanischen Stammesgesängen getragen wird, überrascht das treibende „Nykia“ mit Berliner Rave-Anleihen. Wer Surma auf ihre Reise begleiten möchte, hat in diesen Tagen die Chance dazu, denn noch bis Mitte April ist die junge Musikerin mit Synthesizer, Effekt- und Loopgeräten in Deutschland unterwegs.

08.04. München – Heppel & Ettlich

10.04. Dortmund – FZW

11.04. Köln – Stereo Wonderland

12.04. Bremen – Karton

13.04. Chemnitz – aaltra

14.04. Berlin – Monarch

16.04. Münster – Pension Schmidt

17.04. Hamburg – Prinzenbar

18.04. Kiel – Hansa48

19.04. Wuppertal – die börse

20.04. Hannover – Café Glocksee

21.04. Aachen – Musikbunker

23.04. Stuttgart – Café Galao

Auf Tour: Surma
Foto: Hugo Domingues