Eva Eiselt: Vielleicht wird alles vielleichter

Die besten Shows
Platz 16 14 Shares

Eva Eiselt: Vielleicht wird alles vielleichter
Foto: Sandra Stein

Früher hat Eva Eiselt sich gerne als ihre eigene persönliche Assistentin nach vorne auf die Bühne geschickt mit der Begründung, die Kabarettistin sei leider sturzbetrunken und nicht in der Lage, ihr Programm zu bestreiten. Eine Rolle also gleich von Beginn an. Überhaupt: Das Schlüpfen in unterschiedliche Charaktere ist die Spezialität der Kabarettistin. Ob ein Rentner mit Technikproblemen, eine Singlefrau auf Männersuche oder gar Angela Merkel: Eva Eiselt spielt unterschiedlichste Figuren, ohne dabei klischeehaft zu werden. In ihrem neuen Programm „Vielleicht wird alles vielleichter“ ist die immer stärker zunehmende Komplexität der Welt und wie wir darauf reagieren das Grundthema des Abends. Sie verspricht: „Zwischen deutscher Eiche und Selfiestange, zwischen Saunaaufguss und Grillfesten, zwischen Kulturmanagement und Kinderspielplatz“ bleibe kein Thema unberücksichtigt. Das Tolle an der Kabarettistin Eiselt ist: Sie setzt ihr schauspielerisches Talent voll ein und bringt so frischen Wind in die leider noch immer stark männerdominierte Kabarettbranche. Am heutigen Samstagabend hat Eva Eiselt mit ihrem neuen Programm Premiere im Kölner Comedia Theater, danach geht sie damit auf Tour. Wer der Meinung ist, dass die Eiselt zu Recht auf der kulturnews-Bestenliste steht, kann hier für sie abstimmen.

Eva Eiselt: Vielleicht wird alles vielleichter
Foto: Sandra Stein