Georg Ringsgwandl: Woanders

Die besten Shows
Platz 1 417 Shares

Georg Ringsgwandl: Woanders
Foto: Henner Fotista

Was war er nicht schon alles: Chefkardiologe noch bis in die 1990er hinein parallel zu den Tourneen. Liedermacher, Kabarettist, Schauspieler bei Achternbusch, Musicalautor („Ludwig II.“, Ringsgwandl übernahm gleich auch die Hauptrolle), Schriftsteller, Bühnenautor. Längst sind seine von langen Wortbeiträgen unterbrochenen Konzerte sein Markenzeichen, kein Wunder also, dass die aktuelle Tour „Woanders – Saubere Musik und dreckige Geschichten“ heißt. Früher war Ringsgwandl der freakigste Entertainer Deutschlands, heute aber lässt es der Mann, der mal als Punk-Qualtinger galt, als Valentin des Rock’n’Roll, etwas ruhiger angehen Oder etwa doch nicht? Immerhin kommt er mit fetter Band, zu der so bekannte Musiker gehören wie etwa Gitarrist Daniel Stelter, der schon mit Till Brönner, der NDR-Bigband und den Berliner Philharmonikern zusammenspielte. Im Gepäck hat der bayerische Ausnahmekünstler seine neue Platte „Woanders“ mit intimen, mal komischen, mal traurigen Songs über Freundschaft, Aufbruch und Verlassenwerden. Live bündelt Ringsgwandl das Konzert vor allem im ersten Teil mit skurril-komischen Zwischenansagen nicht nur thematisch, sondern auch – wie er selbst auf der Bühne betont –, um der emotionalen Wucht der Songs etwas gegenzusteuern. Wir freuen uns auf die Tournee und setzen Georg Ringsgwandl auf die kulturnews-Bestenliste. Jetzt aber sind Sie gefragt: Steht er da zu Recht? Dann können Sie hier für das bayerische Multitalent abstimmen.

Georg Ringsgwandl: Woanders
Foto: Henner Fotista