// Künstlerportal: The Pogues

The Pogues // Story

The Pogues
Foto: Moderne Welt

"Richtig gutes Geld"

Die Pogues sind ruhiger geworden, aber nur beim Partymachen. Flötist Peter „Spider“ Stacy (51) über die bevorstehende Tour, Fußball – und Caravaggio. Interview: Ron Haller

Gefunden in

kulturnews: Peter, nach all dem Auf und Ab in eurer Bandgeschichte - warum immer noch eine Tour und noch eine?
Spider Stacy: Wir lieben es wirklich immer noch, zusammen zu spielen. Und mal so nebenbei: Es gibt richtig gutes Geld ...!

kulturnews: Trefft ihr euch ausschließlich zum Geldverdienen?
Stacy: Na ja, wir sind ja über ziemlich viele Länder dieser Erde verstreut, da schaut man nicht einfach mal so bei den anderen vorbei. James Fearnley lebt in Los Angeles, Shane MacGowan in Irland, wir haben ein Haus in New Orleans. Trotzdem treffen wir uns häufig, wir sind Freunde, und auch wenn's wie die abgedroschenste Phrase klingt: Das ist wirklich wie eine Familie.

kulturnews: An drei aufeinanderfolgenden Tagen werdet ihr in Berlin, Hamburg und Leipzig spielen. Sind das immer noch 72 Stunden Party mit Riesenkater hinterher?
Stacy: Nein, wir sind älter und klüger geworden, das Partyding würden wir doch gar nicht mehr durchhalten.

kulturnews: Gibt es im Jahr 2010 noch Pläne, neue Dinge auszuprobieren, oder greift ihr ausschließlich auf die alten Songs zurück?
Stacy: Ich wüsste nicht, warum wir neue Songs spielen sollten. Teile unseres Repertoires sind 100, 200 Jahre alt und stark genug, weitere 100 Jahre gespielt zu werden. Die haben immer noch genug Kraft und Saft, die prügeln wir durchs Programm und haben jede Menge Spaß dabei.

kulturnews: Wenn ihr euch nicht gerade mit eurer Musik beschäftigt, womit dann - der neuen britischen Regierung vielleicht oder mit Fußball?
Stacy: Ich kann dir nur eins sagen: Fußball ist weitaus unterhaltsamer als die neue Regierung, falls man sie überhaupt so nennen kann. Aber im Ernst: Wir beschäftigen uns viel mit den schönen Künsten. Ich zum Beispiel bin ein großer Caravaggio-Fan.

kulturnews: Wie kommt's?
Stacy: Ist doch klar: Der war ein großer Künstler. Aber was noch viel wichtiger ist: Er war noch gewalttätiger als wir. Mitten auf der Straße in Rom im Streit einen Kerl mit dem Schwert umzuhauen und dann zu türmen - Respekt!

kulturnews präsentiert
3. 8. Berlin Zitadelle
4. 8. Hamburg Stadtpark
5. 8. Leipzig Parkbühne

01.07.2010

Platten // Reviews



Ticketshop


festival+

Das Magazin als PDF zum Durchblättern

kulturnews // präsentiert



Rainbirds

kulturnews

Das Magazin als PDF zum Durchblättern

Zugabe

Tickets für das Hamburg Dungeon inklusive Stadtrundfahrt zu gewinnen!