// Filmportal

Tödlicher Umweg



Bewertung
Thriller
/2004/90 Min.

Regie
Curt Faudon
Darsteller
Ken Duken
Sebastian Koch
Eva Hassmann

Start 29.4.2004
Verleih

Auweia - bei Produktionen wie dieser ist man überzeugt, dass sich der deutsche Film trotz Kassenschlagern und Berlinale-Sieg nicht nur auf Abwegen, sondern in einer Sackgasse befindet. Die Story ist passabel: Ein Schauspieler (einziger Lichtblick: Duken) wird in Autounfälle und einen mysteriösen Mord verwickelt. Am Ende kommt heraus, dass er ahnungsloses Opfer einer riesigen Medieninszenierung à la "Big Brother" ist. Die Leistung von Eva Hassmann als vollbusigen blonden Lockvogel zieht einem die Schuhe aus, die unmotivierten Wendepunkte und logischen Fehler treiben einem die Schamesröte ins Gesicht, und das vollkommen unkritische Ende haut einen endgültig um: Der Held versöhnt sich mit seinem Folterknecht! Ein Fall fürs Fernsehen - wenn überhaupt. (ik)



Zugabe

F(r)esh auf die Wiesn

Musiktipp

AtCologne präsentiert „Chillout Cologne“

kulturnews // präsentiert



Jack Savoretti

Ticketshop


Zugabe

Fanpakete von „Das Märchen der Märchen“ zu gewinnen

Zugabe

Karten für Marathonmann-Konzert in Hamburg zu gewinnen

kulturnews

Das Magazin als PDF zum Durchblättern