// Filmportal

The five Obstructions



Doku
DK/2003/90 Min.

Regie
Jørgen Leth und Lars von Trier
Darsteller
Lars von Trier
Jorgen Leth

Start 8.7.2004
Verleih Arsenal

Lars von Trier liebt es, sich an Regeln zu halten. In seinem Gesicht ist eine fast kindliche Freude, wenn er dem dänischen Dokufilm-Veteranen Jorgen Leth die Regeln dieses Films präsentiert: Leth soll seinen Kurzfilm "Der perfekte Mensch" von 1967 noch einmal in fünf verschiedenen Versionen drehen, jeweils nach den Regeln von Triers. Einmal soll auf Kuba gedreht werden, ein anderes Mal soll es Zeichentrick sein. Nach jedem Film treffen sie sich und diskutieren über das Ergebnis. Diese Mischung aus "Telekolleg" und Kurzfilm-Festival ist ein Lehrstück für Filmschüler. Man muss das Original nicht gesehen haben, um die handwerklich virtuose Selbstinterpretation Leths zu erkennen. Für den Laien ist der theoretische Diskurs der Beiden etwas abgehoben und cinephil. Doch das Konzept geht auf - auch ohne große Erklärung. Schon die Unfähigkeit Leths, einen schlechten Film zu machen (Obstruktion Vier), sagt mehr übers Filmemachen als jede noch so kompetente Erklärung. (fs)



Zugabe

Mörderische Verlosung: Die „Morgenstern“-Hörspielserie

Ticketshop


festival+

Das Magazin als PDF zum Durchblättern

kulturnews // präsentiert



Bosse

kulturnews

Das Magazin als PDF zum Durchblättern

Zugabe

Karten für LOLAs Doppelkonzert der Weltmusik zu gewinnen!