// Filmportal

The Door in the Floor - Die Tür der Versuchung



Bewertung
Drama
USA/2004/111 Min.

Regie
Tod Williams
Darsteller
Jeff Bridges
Kim Basinger
Jon Foster

Start 21.10.2004
Verleih Tobis

Die Romane von John Irving sind noch nie adäquat verfilmt wurden. Und auch Tod Williams’ Zweitwerk scheitert - allerdings auf sehr kluge Art. Williams adaptiert nur das erste Drittel von Irvings "Witwe für ein Jahr". Der Unfalltod ihrer Söhne entzweit den Kinderbuchautor Ted Cole (Leinwanddieb: Bridges) von seiner Frau Marion (sanft: Basinger). Ted - verlottert, verkorkst und verliebt in sich selbst - engagiert den jungen Eddie (Foster) als Assistenten - und als Liebhaber für die schwermütige Marion ...Williams zelebriert in seiner Version von Sehnsucht, Sex und Leidenschaften die sommerliche Landschaft Long Islands als einen Traum aus Sonne, satten Hecken und feuchtem Nebel, der die Figuren umgibt, als wolle er ihre seelischen Narben schützen und verhüllen. Irvings Größe erreicht der Film freilich nie. Die immense Anzahl an literarischen Motiven, metaphorischen Ideen und Charakterzügen, die ein 600-Seiten-Wälzer Seite für Seite etabliert und ausbaut, kann ein Filmdrama von 115 Minuten Länge nicht verarbeiten. Es erstickt fast an Irvings Detailreichtum, und die Figuren gehen einem nur so nah, wie sie es nach 30 Prozent eines Buches tun. Unter diesem Aspekt macht Williams dann doch wieder viel richtig. Denn das erste Mal in einer Irving-Verfilmung wünscht man sich, sie möge sechs Stunden dauern. Der Film öffnet die Tür im Boden - er klettert nur teilweise wirklich hinein. (vs)



Zugabe

Sag uns auf facebook deine Meinung und gewinne ein Singlespeed-Rad & ein Probierpaket Glacéau vitaminwater!

Ticketshop


style+

Das Magazin als PDF zum Durchblättern

kulturnews // präsentiert



Halestorm

kulturnews

Das Magazin als PDF zum Durchblättern