// Filmportal

The New World



Bewertung
Historiendrama
USA/2005/136 Min.

Regie
Terrence Malick
Darsteller
Colin Farrell
Christian Bale
Q'Orianka Kilcher

Start 2.3.2006
Verleih Warner

Seit Disneys Zeichentrickfilm kennt sie jeder: die Geschichte des Engländers John Smith und der Indianerin Pocahontas, die sich im 17. Jahrhundert ineinander verlieben, den Konflikt ihrer Kulturen aber nicht verhindern können. Terrence Malick ("In der Glut des Südens", "Der schmale Grat") verschenkt die emotionsträchtige Story; sie plätschert mit schlaffem Spannungsboden dahin, ist bloßes Beiwerk für fulminante Naturaufnahmen und romantisierende Bilder vom verlorenen Paradies. Kameramann Emmanuel Lubezki ("Sleepy Hollow") wurde für seine rastlosen Fahrten und Schwenks zu Recht für den Oscar nominiert, wobei die springenden Schnitten seine Bildsprache kongenial abrunden. Darüber schwurbeln Orchestersätze und versuchen, mit Wagner und Mozart über die mangelhafte Dramaturgie hinwegzutäuschen. Colin Farrell als sensibler Abenteuer mit Dackelblick und die wandelbare 15-jährige Q’Orianka Kilcher stehen auf verlorenem Posten. Ihren Figuren fehlt Tiefe, da helfen auch die platten inneren Monologen nichts. Man muss schon sehr geduldig und naturverbunden sein, um sich in diesen 150 Minuten nicht zu langweilen. (cor)



Zugabe

Sag uns auf facebook deine Meinung und gewinne ein Singlespeed-Rad & ein Probierpaket Glacéau vitaminwater!

Ticketshop


style+

Das Magazin als PDF zum Durchblättern

kulturnews // präsentiert



Errorhead

kulturnews

Das Magazin als PDF zum Durchblättern