// Filmportal

The 11th Hour - 5 vor 12



Bewertung
Dokumentation
USA/2007/91 Min.

Regie
Leila Conners Petersen
Nadia Conners

Start 15.11.2007
Verleih Warner Brothers

Dunkle Wolken ziehen auf. Schwarzblende. Eine Sturmflut bricht sich am Kai. Schwarzblende. Ein Wirbelsturm steht am Horizont. Schwarzblende. Schon in seiner Eingangssequenz, deren rasante Montage sich schließlich bis zur atemlosen Apokalypsenvorschau steigert, aktiviert "11th Hour" das gewohnte Bildmaterial des umweltschützenden Dokumentarfilms mit missionarischem Anspruch. Danach referieren Wissenschaftler und Umweltaktivisten, Friedensnobelpreisträger und weise Indianer, Prominente wie Stephen Hawking oder Michael Gorbatschow die bekannten Fakten und Analysen. Stets sind sie dabei vor demselben dunkelblauen Hintergrund platziert, und wir erfahren, was jeder aufmerksame Zeitungsleser weiß: Wenn die menschliche Rasse so weiter macht, wird sie sich selbst ausrotten. Aber Dank grüner Energietechnik - ein vollkommenes Umdenken in den nächsten Jahren vorausgesetzt - haben wir noch eine kleine Chance, die Welt und uns zu retten. Die ehrenhafte Botschaft illustriert der Film mit Bildern unberührter Natur und menschlichen Sünden, aber er geht nicht wesentlich über "Eine unbequeme Wahrheit" hinaus. Einen Vorteil aber hat "The 11th Hour": Leonardo DiCaprio, der coproduziert hat, den Erzähler gibt und immer wieder sehr besorgt in die Kamera blickt, sieht entschieden besser aus als Al Gore ... (to)




Ticketshop


festival+

Das Magazin als PDF zum Durchblättern

kulturnews // präsentiert



Driving Mrs. Satan

kulturnews

Das Magazin als PDF zum Durchblättern

Zugabe

Tickets für das Hamburg Dungeon inklusive Stadtrundfahrt zu gewinnen!