// Filmportal

Tage des Zorns



Bewertung
Thriller
DK/2008/120 Min.

Regie
Ole Christian Madsen
Darsteller
Mads Mikkelsen
Thure Lindhardt
Stine Stengade

Start 28.8.2008
Verleih NFP

Die Auseinandersetzung mit dem Zweiten Weltkrieg ist nicht nur Teil des deutschen, sondern auch des aktuellen dänischen Kinos. Was Widerständler wie Stauffenberg und Sophie Scholl an Symbolkraft für die Deutschen haben, besitzen Bent Faurschou-Hviid und Jørgen Schmith - im Volksmund besser bekannt als Flame und Citrone - für die Dänen. Die beiden (gespielt von Thure Lindhardt und Mads Mikkelsen) liquidieren während des Krieges aus dem Untergrund heraus dänische Kollaborateure, die mit den deutschen Besatzern gemeinsame Sache machen. Doch als ein Attentat auf einen wichtigen Nazioffizier fehlschlägt, überdenken die beiden ihre Taten ... Ole Christian Madsen inszeniert sein Heldendrama als spannenden Spionagethriller. Verschachtelt in der Erzählweise, rekonstruiert er die Geschichte eines dänischen Mythos, den er zwar leicht prätentiös, aber unglorifizierend zeigt. "Tage des Zorns" betont vielmehr die undurchsichtigen Aspekte in der Welt der psychologischen Kriegsführung, wo überall Doppelagenten und Spitzel lauern. Nicht umsonst umgeben die Figuren zumeist bedrohliche Schatten, die sich mit Originalaufnahmen aus der deutschen Besatzungszeit abwechseln. (ds)



Zugabe

Mörderische Verlosung: Die „Morgenstern“-Hörspielserie

Ticketshop


festival+

Das Magazin als PDF zum Durchblättern

kulturnews // präsentiert



Andreas Bourani

kulturnews

Das Magazin als PDF zum Durchblättern

Zugabe

Karten für LOLAs Doppelkonzert der Weltmusik zu gewinnen!