// Stadtportal: Darmstadt

Darmstadt // Centralstation

Centralstation
Im Carree
64283 Darmstadt
fon: 06151-80 94 60
e-mail: centralstation@centralticket.de
website: http://www.centralticket.de

Kulturzentren/Hallen

Centralstation // Aktuelles Programm

    Max Goldt:
    Foto: Billy & Hells

    Komische Lesung

    Max Goldt ist ein begnadeter Meister der kurzen Form, seine Texte Kolumnen zu nennen fast schon ein Sakrileg: Sie sind mehr, ist ihr Ansatz doch so intelligent, wie ihre Form komisch ist. Sie sind: Kunst. Literatur. Das Wort Kolumne wird dem überhaupt nicht gerecht. Umso erstaunlicher ist, dass Max Goldt fast ständig unterwegs ist und seine Texte deshalb meist auch irgendwo in einem Hotel oder ICE schreibt. So verwundert es auch nicht, dass er gleich zu Beginn seiner neuen Tour eine Doppel-CD gleichen Namens rausbringt: "Schade um die schöne Verschwendung!" Bringt er jetzt die Reihenfolge durcheinander, oder benimmt sich Max Goldt schlicht wie ein Popstar, der auf der Tour sein neues Produkt promotet? Ich gebe die Frage an Sie weiter.


    20:00 Uhr // Centralstation // Darmstadt

    Till Reiners / Nico Semsrott:

    Kabarett

    Worauf muss ich achten, um ein richtig guter Kapitalist zu sein? Wäre der Kapitalismus nicht viel schöner ohne die Wachstumsbremse Mensch? Fragen über Fragen mit denen sich die Kabarettisten Till Reiners und Nico Semsrott in ihrem gemeinsamen Projekt "Wachstumsbremse Mensch" auseinandersetzen. In 13 Schritten erörtern die beiden selbsternannten Experten die Vor- und Nachteile unseres Wirtschaftssystems. Während sich der eine für das Prinzip der Ausbeutung ausspricht, versucht der andere, durch systematisches Verbreiten schlechter Laune für mehr Depression und somit weniger einsatzfähige Arbeitskräfte zu sorgen. Ein auf höchstem Niveau unterhaltsames Programm für alle, die einen satirischen Blick auf ein System werfen möchten, das uns täglich mit schlechten Nachrichten konfrontiert.


    20:00 Uhr // Centralstation // Darmstadt

    Der Bembers:

    Kabarett/Comedy

    Wenn du vom Bembers mit "Ey horch amol!" angesprochen wirst, wird es ernst. Oft. Denn dann geht der Franke in die Offensive, und das kann weh tun. Der Comedian Roman Sörgel ist ein astreiner Headbanger, allerdings nicht wie Bülent Ceylan, denn er ist keiner von der geleckten Sorte. In seiner fränkischen Rauheit nimmt der Bembers keine Rücksicht auf Etikette oder politische Korrektheiten. Wunderbar ist der Sketch "Kain Schwarzer ist ein Neger", in dem der Bembers einem dunkelhäutigen Menschen gegen den Angriff einer Gruppe von Glatzen hilft, nur um hinterher von der Polizei gemaßregelt zu werden, weil sein Vokabular stark von seiner politischen Haltung abweicht.


    20:00 Uhr // Centralstation // Darmstadt

    Josef Hader:
    Foto: Udo Leitner

    Kabarett

    In "Hader spielt Hader" spielt Hader Teile aus seinen Programmen "Privat" und "Im Keller". Und man darf sicher sein: Wie auch in "Hader muss weg" ist der Humor so morbide wie immer bei diesem schlechtgelaunten Österreicher. Mit seinem szenischen Kabarett hat sich Hader bereits vor Jahren in die deutschsprachige Bundesliga der Kleinkunst gespielt, während viele Krimifans eher den Schauspieler kennen als den Kabarettisten, nicht zuletzt aufgrund der Wolf-Haas-Verfilmungen, in denen Hader den schrägen Helden Brenner spielt, der immer in die seltsamsten Kriminalfälle verwickelt wird.


    20:00 Uhr // Centralstation // Darmstadt

    Torsten Sträter:
    Foto: Sybille Ostermann

    Poetry Slam

    Ja wie stellt man den Typen jetzt vor? Torsten Sträter schreibt zwar lustige Texte und liest die auch vor, ist also so was wie ein Poetry Slammer. Andererseits schreibt der Mann auch Horrorgeschichten, und eine solche Kombination ist mir bislang noch nicht untergekommen. Drittens - und das toppt jetzt alles - wurde er vor kurzem mit dem Passauer Scharfrichterbeil ausgezeichnet, einem Preis, der sonst nur an Kabarettisten geht. Damit ist das Chaos perfekt, und es bleibt ihnen nur noch eines, um rauszukriegen, was dieser Tosten Sträter eigentlich so macht: Sie müssen in seine Veranstaltung kommen.


    20:00 Uhr // Centralstation // Darmstadt

    Lamb
    Foto: Beats International

    TripHop

    Manchester gilt als Fabrik für erfolgreiche Indieacts. Einer davon ist das TripHop-Duo Lamb, das 1996 von der Sängerin Louise Rhodes und dem Keyboarder und Perkussionisten Andy Barlow gegründet wurde. Schnell bewiesen die beiden mit ihrem Mix aus elektronischen Klangexperimenten und betörendem Gesang, dass sie es durchaus mit den Genreveteranen Portishead aufnehmen können. Mit Album Nummer sechs, "Backspace unwind", geht’s nun auf Europatour.


    20:00 Uhr // Centralstation // Darmstadt

Max Goldt:
Foto: Billy & Hells
Komische Lesung
Max Goldt ist ein begnadeter Meister der kurzen Form, seine Texte Kolumnen zu nennen fast schon ein Sakrileg: Sie sind mehr, ist ihr Ansatz doch so intelligent, wie ihre Form komisch ist. Sie sind: Kunst. Literatur. Das Wort Kolumne wird dem überhaupt nicht gerecht. Umso erstaunlicher ist, dass Max Goldt fast ständig unterwegs ist und seine Texte deshalb meist auch irgendwo in einem Hotel oder ICE schreibt. So verwundert es auch nicht, dass er gleich zu Beginn seiner neuen Tour eine Doppel-CD gleichen Namens rausbringt: "Schade um die schöne Verschwendung!" Bringt er jetzt die Reihenfolge durcheinander, oder benimmt sich Max Goldt schlicht wie ein Popstar, der auf der Tour sein neues Produkt promotet? Ich gebe die Frage an Sie weiter.

Mi. 24. September, 20:00 Uhr // Centralstation // Darmstadt

Till Reiners / Nico Semsrott:
Kabarett
Worauf muss ich achten, um ein richtig guter Kapitalist zu sein? Wäre der Kapitalismus nicht viel schöner ohne die Wachstumsbremse Mensch? Fragen über Fragen mit denen sich die Kabarettisten Till Reiners und Nico Semsrott in ihrem gemeinsamen Projekt "Wachstumsbremse Mensch" auseinandersetzen. In 13 Schritten erörtern die beiden selbsternannten Experten die Vor- und Nachteile unseres Wirtschaftssystems. Während sich der eine für das Prinzip der Ausbeutung ausspricht, versucht der andere, durch systematisches Verbreiten schlechter Laune für mehr Depression und somit weniger einsatzfähige Arbeitskräfte zu sorgen. Ein auf höchstem Niveau unterhaltsames Programm für alle, die einen satirischen Blick auf ein System werfen möchten, das uns täglich mit schlechten Nachrichten konfrontiert.

Sa. 11. Oktober, 20:00 Uhr // Centralstation // Darmstadt


Zugabe

Mörderische Verlosung: Die „Morgenstern“-Hörspielserie

Ticketshop


festival+

Das Magazin als PDF zum Durchblättern

kulturnews // präsentiert



Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys

kulturnews

Das Magazin als PDF zum Durchblättern

Zugabe

Karten für Thomas Kreimeyer im Kulturzentrum LOLA zu gewinnen!