// Stadtportal: Köln

Köln // Senftöpfchen

Senftöpfchen
Große Neugasse 2-4
50668 Köln
fon: 0221-258 10 58
website: http://www.senftoepfchen-theater.de

Kabarett mit langer Tradition in der Altstadt. Mindestverzehr ist Pflicht.

Senftöpfchen // Aktuelles Programm

  • Uhr // Kabarett/Comedy // Senftöpfchen // Köln

  • Thomas Reis:
    Foto: Thomas Reis

    Kabarett

    Nach seinen Erfolgsprogrammen "Gibt’s ein Leben über 40?" und "Machen Frauen wirklich glücklich?" beschäftigt sich Kabarettist Thomas Reis erneut mit den trivialen Dingen des Lebens. Sein aktuelles Programm "Und sie erregt mich doch" entstand in Zusammenarbeit mit dem Regisseur Joe Knipp. Seit 1989 bilden die beiden ein eingespieltes Team, dem es immer wieder gelingt, Anekdoten aus dem Alltag mit philosophischem Überbau zu versehen. Diesmal geht es um die Liebe. Konkret: die Liebe zwischen Mensch und Welt, zwischen Mann und Bier, Frau und Tier, Geld und Gier. Jede Ebene bearbeitet Reis auf kluge und humorvolle Weise, ohne sich in langatmigen Erzählmustern zu verlieren.


    Uhr // Senftöpfchen // Köln

    Fatih Çevikkollu:

    Kabarett

    "Wer Facebook für ein soziales Netzwerk hält, empfindet einen Griff in die Steckdose als Wellnesskur." - Fatih Çevikkollu begegnet ernsten Themen mit viel scharfem Witz. Auch in seinem neuen Programm "Fatihtag" wirft der Kölner Kabarettist einen unverstellten Blick in das Herz unserer sich stetig wandelnden Gesellschaft. Dieses Mal geht es weder um das Internet noch um Einbürgerung, denn Çevikkollu hält Integrationsdebatten für die Folklore der Politik - da aber nur wenige auf Volksmusik stehen, widmet sich Çevikkollu lieber der Frage: "Was ist Identität und wie wird sie gebildet?". Damit bringt er sein Publikum nicht nur zum Lachen, sondern auch zum Nachdenken.


    Uhr // Senftöpfchen // Köln

    Fatih Çevikkollu:

    Kabarett

    "Wer Facebook für ein soziales Netzwerk hält, empfindet einen Griff in die Steckdose als Wellnesskur." - Fatih Çevikkollu begegnet ernsten Themen mit viel scharfem Witz. Auch in seinem neuen Programm "Fatihtag" wirft der Kölner Kabarettist einen unverstellten Blick in das Herz unserer sich stetig wandelnden Gesellschaft. Dieses Mal geht es weder um das Internet noch um Einbürgerung, denn Çevikkollu hält Integrationsdebatten für die Folklore der Politik - da aber nur wenige auf Volksmusik stehen, widmet sich Çevikkollu lieber der Frage: "Was ist Identität und wie wird sie gebildet?". Damit bringt er sein Publikum nicht nur zum Lachen, sondern auch zum Nachdenken.


    Uhr // Senftöpfchen // Köln

    Martina Brandl:
    Foto: www.martina-brandl.de

    Comedy

    Der Inhalt ihres neuen Programms? Keine Ahnung, der Titel verspricht ja nur die Verpackung - und die soll mit irgendwas mit Sex daherkommen. "Sex sells" ist ja schon ein alter Hut, also warum nicht auch mal in der Comedy? Die Frau, die betont, dass ihr kein Ghostwriter RTL-kompatible Gags schreibt, sagt dann doch noch, was Sache sein wird: Sämtliche Musikgenres und Dialekte werden von ihr durchgenommen und vorgetragen, sie wird aus ihrem Leben als soziale Schere berichten, und dann nimmt sie ihr Sex-Versprechen auch schon wieder zurück: "Über Sex", sagt die Brandl, "redet man nicht. Man hat ihn."


    Uhr // Senftöpfchen // Köln


    Foto: Costa Belibasakis
    The great Dance of Argentina - Vida

    Tango

    Die renommierten Tänzer Nicole Nau und Luis Pereyra wollen zeigen, dass Argentinien aus mehr als Tango besteht. Also tanzen sie eben nicht nur ihn, sonder vor allem auch die Vidala, die Zamba, die Chacarera, alles Tänze aus den ländlichen Regionen Argentiniens. Ihre Rolle im Programm "Vida" verstehen die beiden als Kulturbotschafter; sie wollen uns die gesamte Spannbreite der argentinischen Tänze näherbringen und das, was diese ausmacht. Und das sind nicht zuletzt der Schmerz, die Hoffnung und die Freude des argentinischen Volkes. Und auch ein wenig Erotik darf im Programm nicht fehlen. In ihrer Heimat erhielten Nau und Pereyra für ihre Aktivitäten den Kulturstaatspreis.


    Uhr // Senftöpfchen // Köln

    Nessi Tausendschön:
    Foto: Uwe Würzburger

    Kabarett

    Ob in ihren Texten oder gemeinsam mit Multiinstrumentalist William Mackenzie (Gitarre, Banjo, Slide und Drums) in ihren Songs: Diesmal geht es der Kabarettistin Nessi Tausendschön ums Vergessen. Genauer gesagt: um das Beneidenswerte daran, vergessen zu können. Darum, dass wir medial nur noch überleben können, weil wir unseren Spamfilter rigoros hochgefahren haben. Natürlich dürfen wir nicht alles vergessen, es gibt ja noch wichtige Dinge im Leben. Und um die kümmert sich die Tausendschön in ihrem aktuellen Programm. In ihrem gewohnten Hang zur Emotionalität geht sie dabei bis hin zur Sinnsuche - stellvertretend für uns alle.


    Uhr // Senftöpfchen // Köln

    Nessi Tausendschön:
    Foto: Uwe Würzburger

    Kabarett

    Ob in ihren Texten oder gemeinsam mit Multiinstrumentalist William Mackenzie (Gitarre, Banjo, Slide und Drums) in ihren Songs: Diesmal geht es der Kabarettistin Nessi Tausendschön ums Vergessen. Genauer gesagt: um das Beneidenswerte daran, vergessen zu können. Darum, dass wir medial nur noch überleben können, weil wir unseren Spamfilter rigoros hochgefahren haben. Natürlich dürfen wir nicht alles vergessen, es gibt ja noch wichtige Dinge im Leben. Und um die kümmert sich die Tausendschön in ihrem aktuellen Programm. In ihrem gewohnten Hang zur Emotionalität geht sie dabei bis hin zur Sinnsuche - stellvertretend für uns alle.


    Uhr // Senftöpfchen // Köln


Zugabe

Zehn Jazzsampler der Reihe „Magic Moments“ zu gewinnen!

style+

Der neue Style-Guide als PDF zum Durchblättern

kulturnews // präsentiert



Das Pack

Ticketshop


kulturnews

Das Magazin als PDF zum Durchblättern