// Stadtportal: Köln

Köln // Gloria

Gloria
Apostelnstraße 11
50667 Köln

Stadtplanansicht
fon: 0221 / 660 630
e-mail: info@gloria-theater.com
website: http://www.gloria-theater.com

Gloria
Was Mitte der 50er als Premierenkino anfing, ist heute Herberge für Konzerte, Partys, Comedy und Theater. Das Gloria im Zentrum Kölns hat für jede kulturelle oder musikalische Vorliebe etwas zu bieten: Auf der Bühne standen schon Künstler wie Simply Red, Fettes Brot und Gogol Bordello. Komiker wie Ralf Schmitz, Ingolf Lück und Cindy aus Marzahn geben sich hier die Klinke in die Hand und sorgen für schmerzende Lachmuskeln. Wer lieber tanzen geht, kann im Gloria live dabei sein, wenn Stars wie Moby und Turntablerocker die Plattenteller drehen. © Foto: Danny Frede

Gloria // Aktuelles Programm

    The High Kings
    Foto: PRK

    Irish Folk

    Energiegeladene Stepptanzeinlagen, Harmoniegesang in Perfektion und typisch irischer Charme sind die Zutaten für die Folk'n'Roll-Show von The High Kings. Nicht verwunderlich also, dass die Multiinstrumentalisten ihre Konzerte regelmäßig in einen tobenden Irish Pub verwandeln. Also ein Pint bestellen und traditionellen Sing-alongs lauschen, die das Quartett genauso zum Besten gibt wie eigene Songs vom aktuellen Album "Friends for Life".


    Uhr // Gloria // Köln

  • kulturnews präsentiert

    Uhr // Pop/Rock // Gloria // Köln

  • Juli
    Foto: Selective Artists

    Deutschpop

    Eine Dekade ist vergangen, seit die Gießener Band Juli die "Perfekte Welle" erwischte und zu einer der erfolgreichsten Popbands Deutschlands avancierte. Nun, nach vier Jahren auf dem Trockenen, hisst das Quintett wieder die Segel: Im März geht es auf Tour - an Bord das lang ersehnte vierte Studioalbum "Insel", auf dem Eva Briegels lyrische Textzeilen mit Bedacht durch melancholische Gitarrengewässer schippern.


    Uhr // Gloria // Köln

    Ottmar Liebert & Luna Negra
    Foto: Joe Mozdzen

    Flamenco

    Beeinflusst von diversen Musiktraditionen Europas und Asiens, hat Ottmar Liebert seit 1989 auf über 30 Alben und Compilations seine Fingerfertigkeit unter Beweis gestellt, die ihm bereits eine Grammy-Nominierung einbrachte. Mit seiner Band Luna Negra reichert der Sohn einer Deutsch-Chinesin und eines Ungarn nun Flamenco mit Jazz und Bossa Nova an, um ihn auch einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.


    Uhr // Gloria // Köln

    Martin Sonneborn:
    Foto: Flu Popow

    Komische Lesung

    Dem größenwahnsinnigen Martin Sonneborn gelingt aber auch wirklich alles. Wenn der Ex-Titanic-Chefredakteur jetzt auf Tournee geht, sitzt er gleichzeitig im Europaparlament, in das ihn seine Jünger erst gewählt hatten - Sonneborn ist Vorsitzender der von ihm gegründeten Satirepartei Die Partei. Eigentlich wollte er nur einen Monat machen in Straßburg und dann etlichen weiteren Parteimitgliedern 22000 Euro gönnen für einen Monat Aufenthalt im EU-Parlament. Was mag dem Mann noch gelingen? "Wie man in Deutschland eine Partei gründet und die Macht übernimmt" lautet einer seiner Titel, ein anderer: "Ich will auch mal Kanzler werden!" Na, da kommt ja noch was auf uns zu.


    Uhr // Gloria // Köln

    Femme Schmidt
    Foto: Warner Music

    Pop

    Auch wenn der Familienname Gegenteiliges vermuten lässt - die Musik der Mittzwanzigerin Elisa Schmidt ist alles andere als 08/15. Als Femme Schmidt sorgte die Berlinerin mit ihrem 2012er-Debütalbum für Furore - dank provokanter Texte und lasziver 20er-Jahre-Koketterie. Nun folgt mit "Raw" eine weitere Pop-noir-Platte, auf der Fräulein Schmidt mit gewohnt tiefer Stimme gegen überraschend raue Gitarren und markige Beats ansingt.


    Uhr // Gloria // Köln

    Akua Naru
    Foto: Daniel Ziegert

    HipHop

    Akua Naru zeigt eindrücklich, wie man als Rapperin im männerdominierten HipHop besteht. Sie besinnt sich schlicht auf das Wesentliche: Beat und Text. Und, keine Frage: Beides hat die gebürtige Amerikanerin aus Köln im Blut. Mit der sozialkritischen Botschaft ihrer LP "The Miner’s Canary" und den afrikanisch-souligen Rhythmen ihrer Band Digflo bringt Naru nun wieder den Flow unter die Leute.


    Uhr // Gloria // Köln

    Akua Naru
    Foto: David Doenges

    HipHop

    Es gibt intelligenten HipHop auf der Welt, keine Frage. Doch noch immer nicht genug - und viel zu selten von Frauen gerappt. Akua Naru macht vor, wie es geht: Mit ihrer Band Digflo, bestehend aus Schlagzeug, Keyboard, Saxofon/Flöte, Gitarre, Bass und Turntables, erzeugt sie live genau die Sorte angenehmen Druck, der ihren meisterlichen Texten zusätzlichen Auftrieb verleiht. Ein junges Talent, das es weit bringen wird.


    Uhr // Gloria // Köln

    Paul Weller
    Foto: FKP Scorpio

    Britpop

    Vom Punk zum Mod zum Gesellschaftskritiker mit eigener Modekette: Paul Wellers Evolution sucht ihresgleichen. Mit seinen Bands The Jam und The Style Council prägte der Brite die Musikszene nachhaltig, und auch solo überzeugt Weller seit den 1990ern mit funkigem Britpop. Dementsprechend glänzt der Modfather bei seinen Liveshows mit einer beachtlichen Auswahl an Evergreens und zeitgenössischen Stücken - sowie natürlich einer stets tadellosen Robe.


    Uhr // Gloria // Köln

  • kulturnews präsentiert

    Uhr // Pop/Rock // Gloria // Köln

  • Sophie Hunger
    Foto: Prime Tours

    Singer/Songwriter

    Die Singer/Songwriterin Sophie Hunger könnte ein Weltstar sein, will es aber nicht - und wird dadurch noch bewundernswerter. Doch, so bescheiden die Schweizerin auch sein mag, ihr einzigartiger Mix aus Jazz, Pop und Folk zieht weite Kreise und darf völlig zu Recht im großen Stil zelebriert werden, wie etwa während der Sophie Hunger Festspiele 2013 in Berlin.


    Uhr // Gloria // Köln


Zugabe

Denken Sie groß: Deichkind hautnah bei den Telekom Street Gigs

style+

Der neue Style-Guide als PDF zum Durchblättern

kulturnews // präsentiert



James Hersey

Ticketshop


Zugabe

JULI Tourtickets zu gewinnen

Zugabe

Londoner Livesensation Lola Colt in Hamburg – Tickets zu gewinnen!

kulturnews

Das Magazin als PDF zum Durchblättern