// Stadtportal: Köln

Köln // Live Music Hall

Live Music Hall
Lichtstr. 30
50825 Köln

Stadtplanansicht
fon: 0221 - 954 299 10
e-mail: kontakt@livemusichall.de
website: http://www.livemusichall.de

Live Music Hall
Die Live Music Hall, von den Kölnern auch schlicht LMH oder Live genannt, ist aus einer alten Werkshalle entstanden, die 1990 zur Konzert- und Partylocation umgebaut wurde. Die Live Music Hall liegt in einem ehemaligen Industriegebiet in Köln-Ehrenfeld und fasst etwas 2000 bis 2500 Personen. In der großen Halle, dem "Ground Floor" finden größere Partys und Konzertveranstaltungen statt, der kleinere "First Floor" hingegen bringt ein in wechselndes alternatives Musikangebot. Insgesamt bedient die Live Music Hall ein großes Musikspektrum, was sich auch in der bunten Zusammensetzung des Publikums niederschlägt - das sich übrigens auch gern im gemütlichen Biergarten trifft.

Live Music Hall // Aktuelles Programm

    Selah Sue
    Foto: FKP Scorpio

    Reggaepop

    Ihre jüngste kreativen Erzeugnisse bezeichnet die Jungmeisterin des Stilmixes Selah Sue selbstbewusst als "sad words in a groovy jacket". Doch nicht nur die klanglichen Kontrastierungen von Melancholie und Tanzbarkeit, verträumtem Pop und lockerleichtem Reggae sind bezeichnend für den ungewöhnlichen Stil der Belgierin - auch die blonde Turmfrisur im 60er-Jahre-Look ist längst zu ihrem Markenzeichen geworden.


    Uhr // Live Music Hall // Köln

    Olli Schulz
    Foto: Oliver Rath

    Indiepop

    Wo ein Medium ist, da ist auch Olli Schulz. Ob im Fernsehen, im Radio oder im Internet: Der Entertainer gibt überall seinen äußerst unterhaltsamen Senf dazu. Doch Schulz ist nicht nur ein komödiantischer Geschichtenerzähler, sondern auch ein begnadeter Singer/Songwriter. Eine Kombination, die sogar ernsthafte Indiepopfans plötzlich zu infantilen Tänzen hinreißt ("Mach den Bibo") und langsam aber sicher zum Kult avanciert.


    Uhr // Live Music Hall // Köln

    Melissa Etheridge
    Foto: SPV Recordings

    Poprock

    "This is M.E." lautet der gleichsam selbstbewusste wie verspielte Titel des aktuellen Albums von Melissa Etheridge. Nicht, dass sich die mehrfach preisgekrönte US-Sängerin noch vorstellen müsste - Respekt einflößende Gesangsleistungen aus Hits wie "Bring me some Water" oder "Like the way I do" sind wohl den meisten gut im Gedächtnis geblieben. Ihrem Stil ist die offen lesbisch lebende Künstlerin bis heute treu geblieben: gefühlvoller Poprock, 12-saitige Gitarre, direkte Texte.


    Uhr // Live Music Hall // Köln


Zugabe

Denken Sie groß: Deichkind hautnah bei den Telekom Street Gigs

Zugabe

BBQ-Soßen-Sets von Jack Daniel’s zu gewinnen!

Zugabe

„Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek“ von David Whitehouse zu gewinnen

kulturnews // präsentiert



Alexa Feser

Ticketshop


Zugabe

JULI Tourtickets zu gewinnen

Zugabe

Londoner Livesensation Lola Colt in Hamburg – Tickets zu gewinnen!

kulturnews

Das Magazin als PDF zum Durchblättern