// Stadtportal: Köln

Köln // Live Music Hall

Live Music Hall
Lichtstr. 30
50825 Köln

Stadtplanansicht
fon: 0221 - 954 299 10
e-mail: kontakt@livemusichall.de
website: http://www.livemusichall.de

Live Music Hall
Die Live Music Hall, von den Kölnern auch schlicht LMH oder Live genannt, ist aus einer alten Werkshalle entstanden, die 1990 zur Konzert- und Partylocation umgebaut wurde. Die Live Music Hall liegt in einem ehemaligen Industriegebiet in Köln-Ehrenfeld und fasst etwas 2000 bis 2500 Personen. In der großen Halle, dem "Ground Floor" finden größere Partys und Konzertveranstaltungen statt, der kleinere "First Floor" hingegen bringt ein in wechselndes alternatives Musikangebot. Insgesamt bedient die Live Music Hall ein großes Musikspektrum, was sich auch in der bunten Zusammensetzung des Publikums niederschlägt - das sich übrigens auch gern im gemütlichen Biergarten trifft.

Live Music Hall // Aktuelles Programm

    Floyd Reloaded
    Foto: Hammerl Kommunikation

    Rockshow

    Mit einem Multimediaerlebnis der Extraklasse bringen Floyd Reloaded Klassiker von "Another Brick in the Wall" bis "Money" auf die Bühne. Hinter dem Original braucht sich die Tributeband aus Hessen nicht zu verstecken, die Songs von Pink Floyd bekommen einen eigenen Twist und werden auf der Höhe der Zeit interpretiert. Den Sound toppt die elfköpfige Formation mit visuellen Spielereien wie Lasereffekten, Pyrotechnik und Filmsequenzen.


    Uhr // Live Music Hall // Köln

    Soja
    Foto: Karsten Jahnke

    Reggaerock

    Soja hat in diesem Fall nicht die Bohne mit Essen zu tun, sondern steht für Soldiers Of Jah Army. Die Washingtoner Band um Mastermind Jacob Hemphill bringt Elemente aus Reggae, Hardcore, Rock und HipHop in Einklang; ihre Texte sind stets von starker Botschaft. In einer Explosion positiver Energie entlädt sich auf der Bühne eine rhythmische Mischung aus Spaß und Nachdenklichkeit, die Taten- und Weltverbesserungsdrang verspüren lässt.


    Uhr // Live Music Hall // Köln

    Deine Lakaien
    Foto: Soulfood Music

    Avantgardepop

    Als der Komponist und Multiinstrumentalist Ernst Horn Mitte der Achtziger auf die Suche nach einem experimentierfreudigen Sänger ging, sollte er in Goth Alexander Veljanov schnell fündig werden. Das Projekt Deine Lakaien war geboren, und nach kleinen Anlaufschwierigkeiten konnten die Münchener mit ihrer avantgardistischen Mischung aus Dark Wave, Pop und Synthrock schon bald überzeugen. Sie tun es bis heute - zuletzt auf Akustiktour, nun wieder mit Band im Rücken.


    Uhr // Live Music Hall // Köln

    Selig
    Foto: Four Artists

    Deutschrock

    Für das dritte Album seit der Reunion haben sich Selig den Produzenten Steve Powers ins Studio geholt, der schon Robbie Williams’ Sound veredelte. Zu den deftigen Grungegitarren der Hamburger gesellen sich Blues und Soul; poppige Elemente runden den gewohnt poetischen Liederreigen ab. Die fast zehnjährige Schaffenspause während der Nullerjahre hat der Deutschrocksensation keinen Abbruch getan: Ihr Publikum spielen die Hanseaten noch immer selig.


    Uhr // Live Music Hall // Köln

    Accept
    Foto: Hamburg Konzerte

    Heavy Metal

    Unter den diversen Versuchen, die Band Accept einzuordnen, befindet sich auch der Begriff Heavy-Metal-Männerballett. Sofern mit Ballett Formtreue und Ausdrucksbewusstsein gemeint sind, ist das gar nicht mal unpassend, bannen die Solinger mit ihren durchgestylten Bühnenshows doch Fans auf der ganzen Welt. Aggressive Drums und schwindelerregende Gitarrenriffs bilden die Basis für den metallischen Klangteppich, aus ihren Texten sprudelt blinde Wut, die in röhrendem Gesang ihre Bestimmung findet.


    Uhr // Live Music Hall // Köln

    Staubkind
    Foto: FKP Scorpio

    Synthrock

    Inspiriert von Oomph! und Evanescence, vertont die Band Staubkind um Sänger und Gitarrist Louis Manke die großen Emotionen. Nach Kitsch klingen die gefühlvollen und ehrlichen Rocksongs der Berliner trotzdem nicht. Im Windschatten von Unheilig haben sich Staubkind bereits eine wachsende Fangemeinde erspielt - darunter Henning Verlage, seines Zeichens Unheilig-Produzent, der kurzerhand ihr drittes Studioalbum aufnahm.


    Uhr // Live Music Hall // Köln

    George Ezra
    Foto: FKP Scorpio

    Singer/Songwriter

    Eben noch spielte George Ezra Gratiskonzerte in intimem Rahmen, und plötzlich wird der gerade mal 20 Jahre alte Brite hierzulande für namhafte Festivals gebucht, und sein Ohrwurm "Budapest" läuft im Radio in der Dauerschleife. Ein Nischenphänomen war der Singer/Songwriter wohl nie. Zu Kopf steigt dem bodenständigen Newcomer der Hype trotzdem nicht. Mit tiefer Stimme und bluesig bis poppig angehauchtem Gitarrenfolk zollt der talentierte Jungmusiker Vorbildern wie Bob Dylan Respekt.


    Uhr // Live Music Hall // Köln

    Little Dragon
    Foto: MCT

    Elektropop

    Seit fast 20 Jahren verstehen es die schwedischen Elektropopper von Little Dragon, Gegensätze in eine eigentümliche Harmonie zu bringen. So verschmelzen in ihren Songs rohe Synthesizer und schräge Bassmelodien mit süßen Momenten und sehnsuchtsvollen Melodien. Es scheint, als wollten die halbjapanische Sängerin Yukimi Nagano und ihre drei Jungs in andere Sphären flüchten - und dorthin folgt man ihnen nur allzu gern ...


    Uhr // Live Music Hall // Köln


Gamestipp

The Last of Us Remastered – exklusiv für PlayStation 4!

Ticketshop


festival+

Das Magazin als PDF zum Durchblättern

kulturnews // präsentiert



Max Giesinger

kulturnews

Das Magazin als PDF zum Durchblättern

Zugabe

Tickets für das Hamburg Dungeon inklusive Stadtrundfahrt zu gewinnen!