// Stadtportal: Stuttgart

Stuttgart // Liederhalle

Liederhalle
Berliner Platz 1-3
70174 Stuttgart

Liederhalle // News

Liederhalle, Stuttgart, Silvesterball, c2 concerts, südlich von Stuttgart, 80Grad, the real push, nightfever, Stefanie Anhalt, Junge Junge!, Menü, Silvester Platin Party, Sylvester, Jahreswechsel, Tickets, Hegel-Foyer, Beethoven-Saal, Beethoven-Foyer
Foto: c2 Concerts
19.11.2012

Silvester in Stuttgart - mit Stil!

Wer genug von Hauspartys in viel zu überfüllten Wohnungen hat und seinen Silvesterabend auch nicht vor dem Fernseher mit miesem Festtagsprogramm verbringen möchte, hat mit dem Silvesterball in der Stuttgarter Liederhalle eine elegante Alternative. Ab 19:30 Uhr startet in der traditionsreichen Location eine rauschende Feier mit unterhaltsamem Showprogramm sowie erstklassigem Catering. Durch das Event wird die Radiomoderatorin Stefanie Anhalt führen, die im Laufe des Abends einige renommierte Party-Livebands begrüßen wird. Für Tanzmusik sorgen im Beethoven-Saal zunächst "Südlich von Stuttgart" (Foto), später bringen "Abba Fever" sowie "Nightfever" den 70er-Jahre Sound auf die Bühne. Wer mit den 70ern nicht so recht warm wird, kommt im Beethoven-Foyer auf seine Kosten: Hier sorgen "The Real Push" und die 80er-Jahre-Band "80Grad" für Partystimmung. Im Mozart-Saal rundet das Magierduo "Junge Junge!" mit seinen Zauberkünsten das Programm ab.

Doch nicht nur Freunde des großen Entertainments sollen zufrieden gestellt werden, auch die Feinschmecker werden auf ihre Kosten kommen. Bevor ausgelassen getanzt und gefeiert wird, werden nach Wunsch Drinks und ein 3-Gänge-Silvestermenü in elegante Ambiente im Beethoven-Saal serviert. Das Angebot reicht von Delice von der Räucherforelle mit Brunnenkresse über Rindsmedallions an Trüffeljus bis zu Lachsfilet auf Meeresfrüchtesoße und vegetarischen Alternativen. Im Menü inbegriffen ist dazu auch noch ein Mitternachtsimbiss nach Wahl.

Wer die Silvesternacht lockerer angehen lassen will, kann das bei der um 22 Uhr startenden exklusiven Silvester Platin Party im Hegel-Foyer tun - hier reicht das DJ-Repertoire von Klassikern aus den 70ern bis zu den Hits von heute.

Genauere Details sowie Informationen zur Ticketbestellung und den verschiedenen Preiskategorien mit oder ohne Dinner gibt es unter www.stuttgarter-silvesterball.de. (ll/es)

Liederhalle // Aktuelles Programm


    Foto: Carina Jahn
    Das Phantom der Oper

    Musical

    Wie entlockt man einem Musicalklassiker wie dem "Phantom der Oper" auch 2014 noch frische Facetten? Die Antwort dieser Neuinszenierung ist eindeutig: mit moderner 3D-Videotechnik und den Stars Deborah Sasson und Axel Olzinger in den Hauptrollen. Diese Interpretation des Stoffes entstand anlässlich des 100. Jubiläums des 1911 veröffentlichten Romans "Le Fantôme de l’Opéra" von Gaston Leroux. Entsprechend hält sich die Tourneepräsentation näher an die Romanvorlage als bisherig Versionen. Der Großteil der Musik wurde von Deborah Sasson selbst komponiert, sie band einige Opernzitate in die Stücke ein. Die Arrangements liefert der durch BBC-Produktionen bekannte, englische Komponist Peter Moss. Sämtliche Liedertexte stammen aus der Feder von Jochen Sautter, der bei dem Stück auch für Regie und Choreografie verantwortlich ist. Die erwähnte 3D-Videotechnik ermöglicht fließende Übergänge zwischen den einzelnen Szenen. Bilder, etwa vom Ballsaal der Oper, erscheinen wie magisch aus dem Nichts - einem Phantom gleich ...


    Uhr // Liederhalle // Stuttgart

  • Night of the Dance

    Uhr // Musical // Liederhalle // Stuttgart


  • Thommy Mardo
    Rocky Horror Show

    Musical

    Biederes Heteropärchen trifft auf exaltierten Transsexuellen: Was vor 35 Jahren als explosives Gemisch aus Sex und Rock’n’Roll zuerst auf die Musicalbühne und dann ins Kino kam, ist zwar noch immer das erfolgreichste und mitreißendste Mitmachtheater, seine inhaltliche Sprengkraft hat die "Rocky Horror Show" aber verloren. Dass Reis, Wasserpistole und Zeitung weiterhin zum Standardrepertoire eines jeden Besuchers gehören, zeigt, wie Traditionen auch da greifen, wo etwas Kult ist.


    Uhr // Liederhalle // Stuttgart


    Thommy Mardo
    Rocky Horror Show

    Musical

    Biederes Heteropärchen trifft auf exaltierten Transsexuellen: Was vor 35 Jahren als explosives Gemisch aus Sex und Rock’n’Roll zuerst auf die Musicalbühne und dann ins Kino kam, ist zwar noch immer das erfolgreichste und mitreißendste Mitmachtheater, seine inhaltliche Sprengkraft hat die "Rocky Horror Show" aber verloren. Dass Reis, Wasserpistole und Zeitung weiterhin zum Standardrepertoire eines jeden Besuchers gehören, zeigt, wie Traditionen auch da greifen, wo etwas Kult ist.


    Uhr // Liederhalle // Stuttgart


    Thommy Mardo
    Rocky Horror Show

    Musical

    Biederes Heteropärchen trifft auf exaltierten Transsexuellen: Was vor 35 Jahren als explosives Gemisch aus Sex und Rock’n’Roll zuerst auf die Musicalbühne und dann ins Kino kam, ist zwar noch immer das erfolgreichste und mitreißendste Mitmachtheater, seine inhaltliche Sprengkraft hat die "Rocky Horror Show" aber verloren. Dass Reis, Wasserpistole und Zeitung weiterhin zum Standardrepertoire eines jeden Besuchers gehören, zeigt, wie Traditionen auch da greifen, wo etwas Kult ist.


    Uhr // Liederhalle // Stuttgart


    Thommy Mardo
    Rocky Horror Show

    Musical

    Biederes Heteropärchen trifft auf exaltierten Transsexuellen: Was vor 35 Jahren als explosives Gemisch aus Sex und Rock’n’Roll zuerst auf die Musicalbühne und dann ins Kino kam, ist zwar noch immer das erfolgreichste und mitreißendste Mitmachtheater, seine inhaltliche Sprengkraft hat die "Rocky Horror Show" aber verloren. Dass Reis, Wasserpistole und Zeitung weiterhin zum Standardrepertoire eines jeden Besuchers gehören, zeigt, wie Traditionen auch da greifen, wo etwas Kult ist.


    Uhr // Liederhalle // Stuttgart


    Thommy Mardo
    Rocky Horror Show

    Musical

    Biederes Heteropärchen trifft auf exaltierten Transsexuellen: Was vor 35 Jahren als explosives Gemisch aus Sex und Rock’n’Roll zuerst auf die Musicalbühne und dann ins Kino kam, ist zwar noch immer das erfolgreichste und mitreißendste Mitmachtheater, seine inhaltliche Sprengkraft hat die "Rocky Horror Show" aber verloren. Dass Reis, Wasserpistole und Zeitung weiterhin zum Standardrepertoire eines jeden Besuchers gehören, zeigt, wie Traditionen auch da greifen, wo etwas Kult ist.


    Uhr // Liederhalle // Stuttgart


    Thommy Mardo
    Rocky Horror Show

    Musical

    Biederes Heteropärchen trifft auf exaltierten Transsexuellen: Was vor 35 Jahren als explosives Gemisch aus Sex und Rock’n’Roll zuerst auf die Musicalbühne und dann ins Kino kam, ist zwar noch immer das erfolgreichste und mitreißendste Mitmachtheater, seine inhaltliche Sprengkraft hat die "Rocky Horror Show" aber verloren. Dass Reis, Wasserpistole und Zeitung weiterhin zum Standardrepertoire eines jeden Besuchers gehören, zeigt, wie Traditionen auch da greifen, wo etwas Kult ist.


    Uhr // Liederhalle // Stuttgart


    Thommy Mardo
    Rocky Horror Show

    Musical

    Biederes Heteropärchen trifft auf exaltierten Transsexuellen: Was vor 35 Jahren als explosives Gemisch aus Sex und Rock’n’Roll zuerst auf die Musicalbühne und dann ins Kino kam, ist zwar noch immer das erfolgreichste und mitreißendste Mitmachtheater, seine inhaltliche Sprengkraft hat die "Rocky Horror Show" aber verloren. Dass Reis, Wasserpistole und Zeitung weiterhin zum Standardrepertoire eines jeden Besuchers gehören, zeigt, wie Traditionen auch da greifen, wo etwas Kult ist.


    Uhr // Liederhalle // Stuttgart


    Thommy Mardo
    Rocky Horror Show

    Musical

    Biederes Heteropärchen trifft auf exaltierten Transsexuellen: Was vor 35 Jahren als explosives Gemisch aus Sex und Rock’n’Roll zuerst auf die Musicalbühne und dann ins Kino kam, ist zwar noch immer das erfolgreichste und mitreißendste Mitmachtheater, seine inhaltliche Sprengkraft hat die "Rocky Horror Show" aber verloren. Dass Reis, Wasserpistole und Zeitung weiterhin zum Standardrepertoire eines jeden Besuchers gehören, zeigt, wie Traditionen auch da greifen, wo etwas Kult ist.


    Uhr // Liederhalle // Stuttgart

    Joe Bonamassa
    Foto: Rick Gould

    Bluesrock

    Seine Leidenschaft zum Beruf zu machen und anschließend den Spaß an der Sache zu wahren, das schaffen nur wenige Glückliche. Der US-Amerikaner Joe Bonamassa gehört offensichtlich dazu. Denn wenn der notorische Anzug- und Sonnenbrillenträger seiner Gitarre mal brodelnden Rock’n’Roll, mal smoothen Blues entlockt, knistert die Luft vor Ekstase. Das hat sich auf "Different Shades of Blue". nicht geändert.


    Uhr // Liederhalle // Stuttgart

    Pilobolus Dance Theatre:
    Foto: Emmanuel Donny

    Show

    Sie traten 2007 im Rahmen der Oscar-Verleihung auf und verkauften seitdem bei mehrmaligen Deutschlandtouren die Häuser aus: Jetzt sind die Tanzmagier vom Pilobolus Dance Theatre erneut mit ihrem Programm "Shadowland" unterwegs. Modern Dance, gepaart mit ausgetüftelten Lichteffekten, ist die Basis für ein Schattentheater, das immer wieder als Poesie bezeichnet wird, die Besucher letztendlich aber ratlos zurück lässt, wenn sie das, was sie gesehen haben einordnen sollen.


    Uhr // Liederhalle // Stuttgart

    Pilobolus Dance Theatre:
    Foto: Emmanuel Donny

    Show

    Sie traten 2007 im Rahmen der Oscar-Verleihung auf und verkauften seitdem bei mehrmaligen Deutschlandtouren die Häuser aus: Jetzt sind die Tanzmagier vom Pilobolus Dance Theatre erneut mit ihrem Programm "Shadowland" unterwegs. Modern Dance, gepaart mit ausgetüftelten Lichteffekten, ist die Basis für ein Schattentheater, das immer wieder als Poesie bezeichnet wird, die Besucher letztendlich aber ratlos zurück lässt, wenn sie das, was sie gesehen haben einordnen sollen.


    Uhr // Liederhalle // Stuttgart

  • We are the Champions

    Uhr // Musical // Liederhalle // Stuttgart

  • kulturnews präsentiert

    Uhr // Pop/Rock // Liederhalle // Stuttgart

  • All you need is Love

    Uhr // Musical // Liederhalle // Stuttgart


Lifestyletipp

Supporter of the Independent

style+

Der neue Style-Guide als PDF zum Durchblättern

kulturnews // präsentiert



Till Brönner

Ticketshop


Zugabe

Karten für Mine-Konzert in Hamburg zu gewinnenn

kulturnews

Das Magazin als PDF zum Durchblättern