// Stadtportal: Reutlingen

Reutlingen // Programm der Region

Ingolf Lück:
Foto: Guido Werner

Kabarett

Ob in der Musiksendung "Formel Eins" in den 80ern oder an der Seite von Bastian Pastewka und Anke Engelke in der "Wochenshow": Ingolf Lück hat immer irgendwie mitgemischt. Aus diesem bunten Getümmel der Fernsehlandschaft ist er seit 30 Jahren nicht mehr wegzudenken, und nun wird es Zeit, Bilanz zu ziehen und abzurechnen - nach typischer Lück-Manier! In seinem Soloprogramm "Ach Lück mich doch" begibt er sich auf eine Zeitreise durch die letzten drei Jahrzehnte und mokiert sich über die bunte Fernsehwelt, Kollegen und das ganze Drumherum. Und wir stellen uns die Frage: Was haben die Neue Deutsche Welle, VHS-Kassetten, Drogen, Orgien und der ganze Irrsinn aus einem Ingolf Lück gemacht?


20:30 Uhr // Kulturzentrum franz.K // Reutlingen

Hoffmaestro
Foto: Andreas Lo Enngren
kulturnews präsentiert

Ska/Reggae

Elf Männer, die Reggae lieben, die Bühnen beben lassen und jedes Konzert zur riesengroßen Party werden lassen? Nein, von Seeed ist nicht die Rede, aber die Schweden Hoffmaestro bringen mindestens ebenso viel Energie mit wie die Berliner Kollegen. Musikalisch mögen sich die Stockholmer aber kaum festlegen: Reggae und Ska bilden die Basis, aber auch Techno, New-Orleans-Funk, Jazz, HipHop, Country und Rock dürfen sich einschleichen. Nur nicht allzu leise.


20:00 Uhr // Sudhaus // Tübingen

Gerd Dudenhöffer:
Foto: handwerker promotion

Kabarett

Er ist der Prototyp des deutschen Mittelstandsspießers: Stolzer Besitzer eines Eigenheims im saarländischen Bexbach, verheirateter Vater eines Sohnes, Hobby-Heimwerker, Mitglied in diversen Vereinen. Er ist passionierter Biertrinker, ein notorischer Nörgler und Stammgast in der Kneipe Eckstübche. Die Rede ist von Heinz Becker, der Paraderolle des Kabarettisten Gerd Dudenhöffer: 1982 für die Bühne entwickelt, bekam der "Becker Heinz" zehn Jahre später auch eine eigene TV-Serie, die sechs Staffeln lang kleinbürgerliche Befindlichkeiten und Marotten aufs Korn nahm und dafür bis heute von vielen Fans geliebt wird. Bis 2004 war die "Familie Heinz Becker" auf dem Bildschirm zu sehen, nun ist Gerd Dudenhöffer - wie immer mit charakteristischer Batschkapp auf dem Kopf - wieder solo unterwegs - mit seinem aktuellen Programm "Vita. Chronik eines Stillstandes".


20:00 Uhr // Kulturzentrum franz.K // Reutlingen

Joris
Foto: Hanzh Chang
kulturnews präsentiert

Deutschpop

Wer Clueso, Tim Bendzko oder Philip Poisel mag, kann sich freuen: Denn mit Joris ist die deutsche Singer/Songwriter-Szene um einen vielversprechenden Newcomer reicher. Nachdem sich der Bielefelder in seinem Studium an der Mannheimer Popakademie musikalisch austoben konnte, wartet er heute mit einem ganz eigenen Stil auf: bittersüße Melodien, viel Gefühl und ein rauer Analogsound.


20:00 Uhr // Kulturzentrum franz.K // Reutlingen

Ron Sexsmith
Foto: Margaret Malandruccolo
kulturnews präsentiert

Songwriterpop

Über Ron Sexsmith sagt man gerne mal, er werde zu häufig trotz seiner jahrelangen Karriere übersehen und sträflich unterschätzt. So langsam zieht diese Behauptung nicht mehr, denn nicht nur wurde sein jüngstes Album mit dem wichtigen kanadischen Juno Award ausgezeichnet, er selbst erhielt sogar die Ehrendoktorwürde der Universität seiner Heimatstadt St. Catherines in der kanadischen Provinz Ontario. Seiner feinen Songwriterkunst bleibt der 51-Jährige freilich weiterhin treu.


20:00 Uhr // Sudhaus // Tübingen

Bodo Wartke
Foto: Nele Martensen

Musikkabarett

Wer denkt, Bodo Wartke könne nur Liebeslieder und die dafür in fast allen Sprachen der Welt sowie sämtlichen deutschen Dialekten, der kennt zwar Wartkes Programm "Achillesverse", aber nicht den Variantenreichtum, den der Klavierkabarettist in anderen Produktionen zu bieten hat. Denn Wartke macht nicht nur auf Liebe: Wie für einen Kabarettisten selbstverständlich, verarbeitet er natürlich auch politische Themen wie zum Beispiel unreflektierten Antiamerikanismus unter Deutschen. Wartke begleitet sich in der Regel alleine am Klavier, hat aber auch schon Ein-Mann-Stücke für die Bühne inszeniert und war musikalischer Leiter und Komponist bei Inszenierungen an Theaterbühnen. Aktuell ist Bodo Wartke mit den Programmen "Was, wenn doch?" und "Swingende Notwendigkeit" auf Tour.


20:00 Uhr // Stadthalle // Reutlingen