// Künstlerportal: Tess Gerritsen

Bücher // Review

Tess Gerritsen
Bewertung
Roman
Erscheintermin 02/2005
Verlag Limes
Seitenzahl 416 S.

Preisvergleich
libri.de EUR 0.99
Todsünde

Nein, dies ist keine Frühstückslektüre, so detailliert wie Gerritsen sich mit den einzelnen Schnitten und Organentnahmen einer Obduktion auseinandersetzt. Ist aber auch eine fiese Geschichte, mit der Pathologin Maura Isles und Detective Jane Rizzoli zu tun haben: Nicht nur wird eine junge Klosterschülerin brutal erschlagen, auch taucht wenig später eine grausam zugerichtete Leprakranke auf. Und es stellt sich heraus, dass die tote Nonne schwanger war. Doch sie ist diejenige, die ganz gewiss keine Todsünde begangen hat. Fulminanter Start, schwächelnde Mitte und 50 überflüssige Schlussseiten. Statt bei einem zwar konstruierten, aber doch knackigen und spannenden Fall zu bleiben, mischt Gerritsen immer weitere mehr oder weniger absurde Zutaten bei und erlaubt sich diverse Nebenstränge, die für sich genommen schon einen Psychothriller ergeben würden. Punkte gibt es trotzdem - für die durchaus in ihrer Perfidität und Grausamkeit als real einzustufende Haupthandlung. (bl)




Bücher // Reviews


Zugabe

Entdecke mit Heineken deine Stadt neu

Ticketshop


festival+

Das Magazin als PDF zum Durchblättern

kulturnews // präsentiert



Andreas Bourani

kulturnews

Das Magazin als PDF zum Durchblättern

Zugabe

Entdecke dein Talent!