// Künstlerportal: Arne Dahl

Bücher // Review

Arne Dahl
Bewertung
Roman
Erscheintermin 06/2005
Verlag Piper
Seitenzahl 416 S.

Preisvergleich
amazon.de ab EUR 9,95
libri.de EUR 8.95
Tiefer Schmerz

Arne Dahl ist wohl der erste Autor, dem es gelingen könnte, mit den übermächtigen Vorbildern Maj Sjowall und Per Wahlöö gleich zu ziehen, die in den siebziger Jahren mit ihrem zehnbändigen "Roman eines Verbrechens" einen Glanzpunkt der Kriminalliteratur setzten. Die Absichtserklärung, zehn Bände schreiben zu wollen, offenbart bei schwedischen Autoren zumeist das Schielen auf diese Vorbilder. Dahl ist bereits beim vierten Roman über die A-Gruppe angekommen, die nur die harten, national relevanten Fälle auf den Tisch bekommt. Vorkenntnisse sind hilfreich, denn mit jedem Roman schreibt Dahl die persönlichen Biografien des Teams fort. Doch "Tiefer Schmerz" funktioniert auch als Einstiegsdroge: Ein Nobelpreiskandidat wird ermordet. Hier kann der Autor mit großer Sachkenntnis aufwarten, denn Dahl ist selbst Angestellter der Schwedischen Akademie, die alljährlich den Nobelpreis verleiht. Dazu kommen viel Lokalkolorit und die Fähigkeit, von den geschilderten Ereignissen in Schweden globale Rückschlüsse zu ziehen. Schwedens Krimimaßstab heißt endgültig Arne Dahl. (rs)




Bücher // Reviews


Getränketipp

The Sunny Side of Life mit Aperol

Zugabe


kulturnews // präsentiert



William Fitzsimmons

Ticketshop


Zugabe

Mit Desperados einen Trip zum Frequency Festival und eine Bluetooth MusicBox gewinnen!

Zugabe

Karten für Gloria in der Prinzenbar zu gewinnen!

kulturnews

Das Magazin als PDF zum Durchblättern