// Künstlerportal: Iain Levison

Bücher // Review

Iain Levison
Bewertung
Krimi
Erscheintermin 01/2009
Verlag Matthes & Seitz Berlin
Medium Hardcover
Seitenzahl 294 S.

Preisvergleich
amazon.de ab EUR 15,00
libri.de EUR 8.95
Tiburn

Drei Menschen haben noch Träume: Der Bankräuber Dixon flüchtet mit einem Wäschesack voll Hundert-Dollar-Scheine und möchte in Alberta eine Farm kaufen. Der Junior-Professor für Gesichte Elias White träumt von einer unkündbaren Stelle an einem renomierten College und will sich mit dem reißerischen Artikel "Hitler hatte Recht" in der Zunft einen Namen machen. FBI-Agentin Denise Lupo sieht acht Jahre vor ihrer Pensionierung keine Chance mehr auf eine Führungsposition und überlegt, sich für einen Lehrstuhl zu bewerben. Drei Träume, drei Personen und mit Tiburn ein Provinznest in New Hampshire, wo sich diese Leben kreuzen. Iain Levison startet seinen neuen Krimi schnell, handlungsreich und extrem kurzweilig. Schießereien, expodierende Tankstellen, eine spannende Flucht. Dann: Stillstand. Statt Action folgt jetzt plötzlich Gesellschaftskritik; trinken, kiffen, vögeln. Wer war doch gleich noch mal der Verbrecher? Die Grenzen verwischen zusehends, und am Ende der Woche sieht es so aus, dass zwei der drei Personen ihr Ziel erreichen. Auch Iain Levison hat sein Ziel erreicht. Fast. Ein bisschen hat er es mit der Entschleunigung doch übertrieben, um einen grandiosen Roman vorzulegen. (jw)





Zugabe

Mörderische Verlosung: Die „Morgenstern“-Hörspielserie

Ticketshop


festival+

Das Magazin als PDF zum Durchblättern

kulturnews // präsentiert



Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys

kulturnews

Das Magazin als PDF zum Durchblättern