// Künstlerportal: Jochen Schmidt

Bücher // Review

Jochen Schmidt
Bewertung
Erzählungen
Erscheintermin 01/2001
Verlag C. H. Beck
Seitenzahl 248 S.

Preisvergleich
libri.de EUR 2.50
Triumphgemüse

Jeden Donnerstag steht Jochen Schmidt mit seiner literarischen Anarcho-Gruppe "Chaussee der Enthusiasten" in Berliner Szenekneipen auf der Bühne. Hier wird das Bier noch aus der Flasche getrunken, die Luft ist rauchverhangen, und die Zuhörer sind in erster Linie gekommen, um sich über die Pointen des "schönsten Schriftstellers Berlins" zu amüsieren. Dass der 30-Jährige Open-Mike-Gewinner von 1998 aber auch leisere Töne anschlagen kann, beweist er in seinem ersten Erzählband "Triumphgemüse". Es sind Kurzgeschichten, in denen es um den Prenzlauer Berg, die Liebe und den ganzen Rest geht. Um die Veränderungen eines Kiezes, der sich schon längst dem Ansturm der Jungen und Kreativen ergeben hat. Und um die "Frauen-Schreibe" einer Judith Hermann, die er als Jule Lehmann verspottet; sie sehe aus, "als hätte sie ein Leben lang geübt, ernst und reif zu wirken". Jochen Schmidts Großstadtminiaturen sind die präzisen Beobachtungen eines aufmerksamen Spaziergängers - griffige Texte, einfach aus dem Leben gegriffen. (rem)




Bücher // Reviews


Zugabe

Mörderische Verlosung: Die „Morgenstern“-Hörspielserie

Ticketshop


festival+

Das Magazin als PDF zum Durchblättern

kulturnews // präsentiert



The Axis Of Awesome

kulturnews

Das Magazin als PDF zum Durchblättern

Zugabe

Karten für Thomas Kreimeyer im Kulturzentrum LOLA zu gewinnen!