// Künstlerportal: Tana French

Bücher // Review

Tana French
Bewertung
Krimi
Erscheintermin 12/2009
Verlag Argon
Medium Audio-CD
Umfang 6 CDs

Preisvergleich
amazon.de ab EUR 9,99
libri.de EUR 3.00
Totengleich

Maren Eggert hat das gewisse Etwas in der Stimme - und das haben zum Glück nicht nur "Tatort"-Fans und Theatergänger mitbekommen, sondern auch Hörbuchproduzenten. Eggerts Vortrag nämlich verleiht Tana Frenchs Zweitling "Totengleich" mehr Glaubwürdigkeit als die an den Haaren herbeigezogene Story von der Leiche, die der ehemals verdeckten Ermittlerin Cassie Maddox ähnlich sieht wie ein Zwilling - und einen Ausweis in der Tasche hat, der ausgerechnet auf den Namen von Maddox’ Alter Ego aus "Grabesgrün" ausgestellt ist. Um herauszufinden, was mit der Unbekannten, die sich Lexie Madison nannte, passiert ist, schleicht sich Maddox bei deren Freunden ein. Tief lässt die Ermittlerin sich in die Welt vier scheinbar weltfremder Doktoranden hineinziehen, die gemeinsam ein heruntergekommenes, düsteres Herrenhaus bewohnen. Zu tief. Maddox’ innere Konflikte, ihr Nachdenken über Identität, Freundschaft, Beziehungen und Pflichten verdrängen die eigentliche Krimihandlung auf einen Nebenschauplatz. Spannung ist somit nicht die erste Qualität dieses Hörbuchs. French punktet mit athmosphärischer Dichte, hätte aber gut daran getan, den Anfang realistischer zu gestalten, das Ende weniger vorhersehbar und die Mitte kürzer. So ist "Totengleich" ein Zwitter aus Psychogramm und Krimi, der leider nicht als goldene Mitte, sondern etwas neben der Spur daherkommt. (kab)




Bücher // Reviews


Getränketipp

The Sunny Side of Life mit Aperol

Zugabe


kulturnews // präsentiert



The Sword

Ticketshop


Zugabe

Mit Desperados einen Trip zum Frequency Festival und eine Bluetooth MusicBox gewinnen!

Zugabe

Karten für Gloria in der Prinzenbar zu gewinnen!

kulturnews

Das Magazin als PDF zum Durchblättern