// Künstlerportal: Andrea Hanna Hünniger

Bücher // Review

Andrea Hanna Hünniger
Bewertung
Autobiografie
Erscheintermin 11/2011
Verlag Tropen
Medium Hardcover
Seitenzahl 220 S.
Das Paradies - Meine Jugend nach der Mauer

Das Grüngelände gleich hinter Weimars größter Plattenbausiedlung war für Andrea Hanna Hünniger wie für alle anderen Kinder ein Spiel-Eldorado. Zwischen diesem Ort des Rückzugs, den sie Paradies nennen, und den vielen Baulöchern auf den Straßen der Siedlung spielt sich ihr Leben in der Nachwendezeit ab. Während Vater chronisch krank und depressiv wird und Mutter minderwertige Jobs annimmt, um die Familie über Wasser zu halten, streunt Andrea durch die sich verändernden Landschaften und staunt: schon beim Verlassen der Wohnung über den besoffen im Treppenhaus liegenden Herrn Meyer; über die Zustände beim Arbeitsamt, wohin sie ihre Mutter begleitet; über die riesigen Dimensionen des neuen Supermarktes gleich um die Ecke. Andrea Hanna Hünniger entwirft in kurzen Skizzen ein larmoyanzfreies Nachwendeszenario nicht zuletzt deswegen, weil sie ihr junges Alter Ego mit einem Mix aus durchdringender Neugier und Unschuld durch die Straßen ziehen lässt wie Mark Twain seinen Tom Sawyer. (jw)





Zugabe

Denken Sie groß: Deichkind hautnah bei den Telekom Street Gigs

Zugabe

BBQ-Soßen-Sets von Jack Daniel’s zu gewinnen!

Zugabe

„Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek“ von David Whitehouse zu gewinnen

kulturnews // präsentiert



Tom Lüneburger

Ticketshop


Zugabe

JULI Tourtickets zu gewinnen

Zugabe

Londoner Livesensation Lola Colt in Hamburg – Tickets zu gewinnen!

kulturnews

Das Magazin als PDF zum Durchblättern