// Künstlerportal: Udo Röbel, Christoph Scheuring

Bücher // Review

Udo Röbel, Christoph Scheuring
Bewertung
Roman
Erscheintermin 06/2002
Verlag Ullstein
Seitenzahl 320 S.

Preisvergleich
libri.de EUR 42.90
Tod eines Engels

Der Whiskey ist schlecht. Und der Job ein ganz mieser. Seitdem Frank Sinner, Feldjäger bei der Bundeswehr, mit seiner Kompanie von Albanien aus in das Kosovo einmarschiert ist, sammelt er für den Internationalen Gerichtshof in Den Haag Beweise für die Kriegsverbrechen Szlobdan Milosevics. Zusammen mit der amerikanischen Gerichtsmedizinerin Julia Prescott buddelt er verwesende Leichen aus. Dabei stoßen sie auf die rätselhaften Überreste einer Frau, deren Skelett über mehrere Gräber verteilt ist. Überhaupt verschwinden in letzter Zeit verdächtig viele Frauen. Je tiefer Sinner und Prescott graben, desto mehr geraten sie selbst in tödliche Gefahr. Christoph Scheuring wurde 1999 von Udo Röbel, damals Chefredakteur der Bild-Zeitung, ins Kosovo geschickt. Das Autoren-Team hat Scheurings Erlebnisse und Recherchen zu einer flockigen, bilderreichen Geschichte verwoben, die allerdings ihre Längen hat und mit einer etwas gequält auf Spannung getrimmten Auflösung endet. (cl)





Zugabe

Mörderische Verlosung: Die „Morgenstern“-Hörspielserie

Ticketshop


festival+

Das Magazin als PDF zum Durchblättern

kulturnews // präsentiert



AnnenMayKantereit

kulturnews

Das Magazin als PDF zum Durchblättern

Zugabe

Karten für LOLAs Doppelkonzert der Weltmusik zu gewinnen!