// Künstlerportal: Martin Walser

Bücher // Review

Martin Walser
Bewertung
Roman
Erscheintermin 07/2002
Verlag Suhrkamp
Seitenzahl 240 S.

Preisvergleich
amazon.de ab EUR 8,95
libri.de EUR 2.40
Tod eines Kritikers

Dass der TV-Literaturkritiker im Roman doch nicht tot ist, hat sich herumgesprochen. Ebenso, dass alle möglichen Leute aus der Buch- und Medienbranche sich wiederfinden in diesem Roman um Macht und hohle Worte. Den Rest der Geschichte hat der haltlose Antisemitismus-Vorwurf überdeckt. Sie ist schnell erzählt: Der Schriftsteller Hans Lach steht unter Mordverdacht. Der Ich-Erzähler, ein Kollege, ist bestrebt, Lachs Unschuld zu beweisen, und der erste Teil des Romans handelt vor allem davon, was bisher geschah und warum Lach es nicht war, keinesfalls war, davon ist der redlich erzählende Herr überzeugt. Wenn er dann nacheinander die Säulenheiligen und Drahtzieher der Branche besucht, läßt er sie stets selber zu Wort kommen: "Da er, sagte Silbenfuchs, nicht jedesmal zu dieser Party geladen sei - die Einladung folge irgendwelchen schwer durchschaubaren Strategien -, wisse er nicht, ob standing ovation Routine sei oder nur, wenn die SPRECHSTUNDE als besonders gelungen empfunden wurde." "Tod eines Kritikers" ist stilistisch eine Feier des Konjunktivs und inhaltlich ein lustvolles Spiel mit dem Punkt, an dem das Mögliche in absurde Realität umschlägt. Und in was für Sätzen! Gordische Wortknoten hat Walser aufgetürmt und miteinander vernestelt, und hat man sich auf ihren Rhythmus eingelassen und kann ihn genießen, ergießen sich alsbald Kaskaden von kurzen Sätzen auf den Leser, dass es eine Freude ist und an den Ton der Novelle "Ein fliehendes Pferd" von 1978 erinnert. Der Roman ist zum Schreien komisch. Nicht nur wegen der Vorbilder im richtigen Medienleben. (JR)




Bücher // Reviews


Zugabe

Entdecke mit Heineken deine Stadt neu

Promotion

Spätsommerwiese – so war der Workshop mit Jack Daniel’s Tennessee Honey und Bloomy Days in Berlin!

style+

Der neue Style-Guide als PDF zum Durchblättern

kulturnews // präsentiert



Samy Deluxe

Ticketshop


Zugabe

Entdecke dein Talent!

kulturnews

Das Magazin als PDF zum Durchblättern