Pale Waves

Robert Smith von The Cure hat sich immer dagegen gewehrt, als „Goth“ bezeichnet zu werden; auch, weil ihm die Musik zu deprimierend klingt. In diesem Sinn sind wohl auch Pale Waves zu verstehen: Das Quartett aus Manchester mag ästhetisch an die Szene erinnern – insbesondere das düstere Make-Up der Sängerin Heather Baron-Gracie – doch musikalisch lassen Pale Waves regelmäßig die Sonne durch die Wolken brechen. Ihr von 80er-Jahre-Bands wie, genau, The Cure oder The Bangles inspirierter Sound überzeugt, ohne, dass sie bislang ein Album veröffentlicht haben – und zwar nicht nur Fans, sondern auch die Kollegen von The 1975, mit denen Pale Waves schon getourt sind.

7. 2. München
14. 2. Hamburg