Stephen King’s Stark – The dark Half

Die besten DVDs
Platz 20 2 Shares

Stephen King’s Stark – The dark Half

Wer den im vergangenen Jahr verstorbenen Regisseur George A. Romero vor allem mit seinen legendären Zombiefilmen wie „Dawn of the Dead“ assoziiert, der hat zwar nicht unrecht, greift aber doch zu kurz – auch abseits der Untoten kann man Romeros Filmografie auf das Motiv der inneren und äußerlichen Mutation, der Begegnung mit dem Verborgenen ausweiten.

Das trifft auf seinen Seuchenthriller „Crazies“ (1973) zu, die brillante Vampir-Allegorie „Martin“ (1977) und auch auf „Stark“, Romeros zweite Stephen-King-Adaption nach der Episodensammlung „Creepshow“ (1982): Nachdem Schriftsteller Thad Beaumont sein Horror-Pseudonym George Stark öffentlich macht, entwickelt sein Alter Ego ein mörderisches Eigenleben. Die atmosphärische Jekyll-und-Hyde-Variation entwickelt sich bedächtig, setzt in den entscheidenden Momenten aber effektive Spitzen – auch dank Hauptdarsteller Timothy Hutton, der sich überzeugend von der Durchschnittlichkeit ins Delirium spielt. sb

„Stephen King’s The dark Half“ ist als Blu-ray-Digipak (inkl. DVD) im Handel erhältlich.

Stephen King’s Stark – The dark Half