Gleißendes Glück [Filmtipp]

Gleißendes Glück
Gleissendes Glück

Habe ich die Liebe verdient? Regisseur Sven Taddicken („Emmas Glück“) schickt seine Protagonistin in der Verfilmung des gleichnamigen Romans von A.L. Kennedy auf Glückssuche: Helene Brendel (Martina Gedeck) ist in der Routine ihrer scheiternden Vorstadtehe gefangen, die sie auch den Glauben an Gott gekostet hat. In einer ihrer schlaflosen Nächte hört sie im Radio den Ratgeberautoren Eduard E. Gluck (Ulrich Tukur) über seine Glückstheorien sprechen und beschließt, den Gehirnforscher ohne das Wissen ihres jähzornigen Mannes auf einem Kongress in Hamburg zu besuchen. Auf das erste Treffen folgt ein Abendessen, schnell fühlen sich die zwei sehr unterschiedlichen Menschen zueinander hingezogen. Doch hinter seiner humorigen Fassade kämpft Gluck mit seinen eigenen Dämonen – und die Begegnung mit Helene macht ihm das auf drastische Weise bewusst …

DVD Veröffentlichung am 21.04.2017

Gleißendes Glück
Gleissendes Glück