Wishbone Ash

Es gibt viele Hardrockbands der ersten Stunde, und auch eine Menge, die bis heute aktiv sind – doch nur wenige haben einen so klaren Einfluss auf die eigene Szene gehabt wie Wishbone Ash. 1969 als Quartett im englischen Birmingham gegründet, ging der Sound der Band aus dem Bluesrock hervor, integrierte aber auch progressivere Einflüsse aus Folk oder Klassik. Als besonders visionär sollte sich das Line-up erweisen: Sänger Andy Powell und Ted Turner teilten sich die Position an der Leadgitarre – diese Konstellation hat andere Rocklegenden wie Thin Lizzy inspiriert. Und auch wenn Turner heute nicht mehr dabei ist, klingen The Ash immer noch so hartgesotten wie am Anfang ihrer Karriere.