Cover Dermont

LITERATUR

Amber Dermont: In guten Kreisen

Amber Dermont schildert in dem Coming-of-Age-Roman „In guten Kreisen“ sehr subtil die Suche Heranwachsender nach der gesellschaftlichen und sexuellen Orientierung im Leben. Die US-Autorin nutzt das Segeln auf metaphorische Art, um die Wirkung von Freundschaft, Liebe und Verrat in dieser Lebensphase zu zeigen.

Jason, Sohn aus einem betuchten New Yorker Haus und begabter Segler, besucht Ende der 80er eine Eliteschule in Neuengland. Hier hofft er, über den Selbstmord seines besten Freundes hinwegzukommen und lernt die Außenseiterin Aidan kennen. Als auch Aidan stirbt, gerät die dekadente Welt um Jason endgültig aus den Fugen.

„Mir hatten sämtliche zweiten Chancen, die man mir gegeben hatte, nur die Gelegenheit geboten, weitere Lügen über mich zu erzählen.“