MUSIK

Boy

Als Valeska Steiner und Sonja Glass 2011 ihr Debütalbum als Boy veröffentlichten, war die Aufregung groß: Alle standen auf den von sanfter Verve durchwehten Songwriterpop des schweizerisch-deutschen Duos. Insbesondere „Little Numbers“ schallte einem an jeder Ecke entgegen, ob man nun im Café saß oder den Indieclub betrat.

In der Folge spielten die beiden Musikerinnen, die heute in Hamburg leben, umjubelte und in Windeseile ausverkaufte Konzerte, bei denen ihre melancholisch, doch lustvoll surrenden Songs bestens zur Geltung kamen.

Das zweite Boy-Album „We were here“ vermittelt den Eindruck von mehr Ruhe und größerer Reife. Mehr als noch das Debüt ist das Album ein konsistentes, homogenes Gesamtwerk geworden – dessen Liveumsetzung Steiner und Glass atmosphärisch dicht auf die Bühne brachten.