Christo – Walking on Water
Christo – Walking on WaterFoto: Alamode Film

FILM | Jetzt im Kino

Christo: Künstler lässt Besucher übers Wasser laufen

Den meisten Leuten ist Christo vor allem ein Begriff, weil er vor 25 Jahren den ganzen Reichstag in Polypropylengewebe verpackte und damit für das größte Ereignis in Berlin nach dem Mauerfall sorgte. Polyethylen spielte auch bei Christos Projekt 2016 eine sprichwörtlich tragende Rolle: Seine „Floating Piers“ waren 200 000 mit gelbem Stoff bespannte, begehbare Elemente, die vom Ufer des italienischen Iseosees zu zwei Inseln führten. Wie immer war auch dieses Kunstprojekt Christos, 3 Kilometer lang und 16 Meter breit, nur vorübergehend und wurde nach 16 Tagen abgebaut. 1,3 Millionen Menschen begingen in der Zeit die „Floating Piers“.

Der Dokumentarfilm „Christo – Walking on Water“ begleitet nun den Installationskünstler, schaut hinter die Kulissen und wirft einen nie dagewesenen, humorvollen Blick auf Christo.

Auf kulturmovies.de gibt es Infos und Bilder zum Film sowie alle Vorstellungen in Ihrer Stadt.