D’Angelo

Die besten Konzerte
Platz 17 10 Shares

D’Angelo
Karsten Jahnke Konzertdirektion

Höchste Höhen und tiefe Tiefen: D’Angelos zweites Album „Voodoo“ (2000) wurde mit Lob geradezu überschüttet und gilt bis heute als Meilenstein des Neo-Soul. Doch verschiedene persönliche Probleme ließen den Sänger und Multiinstrumentalisten danach für 14 lange Jahre verstummen, bis das politisch motivierte Album „Black Messiah“ seine triumphale Rückkehr einleitete. D’Angelo ist dabei nicht nur musikalisch der Erbe von Größen wie Marvin Gaye oder Curtis Mayfield, sondern kann es in seinen Liveshows auch mit den legendären Auftritten eines James Brown aufnehmen. Welch ein Glück also, dass der US-Amerikaner in diesem Jahr für zwei exklusive Shows nach Deutschland kommt.

Die März-Termine wurden auf Juni/Juli verlegt.

D’Angelo
Karsten Jahnke Konzertdirektion