Entertainment

Der Tod: Happy Endstation

Zur Vorbereitung auf den unausweichlichen Endlosurlaub Tod empfiehlt sich: „Happy Endstation – ein Last-Minute-Reiseführer“. Im neuen Programm des morbiden Entertainers beantwortet Der Tod die wichtigsten Fragen für eine gelungene Reise ins Nirwana. Muss ich was mitnehmen? Brauche ich ein Handtuch? Der Tod und seine Death Comedy Crew helfen bei der Planung eines gelungenen Ablebens und steigern mit ihren Reiseberichten die Vorfreude.
Mit groteskem Humor versucht der Sensenmann sein Image zu verbessern, indem er seine Gäste mitnimmt auf eine Schnupperfahrt ins Jenseits und sich mit seinem Spendenschädel für karitative Zwecke einsetzt. „Happy Endstation – Ein Last-Minute-Reiseführer“ ist nach „Mein Leben als Tod“ das zweite abendfüllende Programm des Comedians, der seinen Namen nicht nennt. Inzwischen hat der morbide berliner Komiker bereits bei Bestattungsunternehmen, vor Nonnen und auf Hospiztagen seine Witze übers Sterben an Frau und Mann gebracht. Damit Der Tod das Imageproblem seiner Person noch besser angehen kann, setzen wir ihn auf die kulturnews-Bestenliste. Mal sehen, was passiert: Ist die Akzeptanz gestiegen? Man wird es am Abstimmungsverhalten der Leser dieser Seite erkennen. Wer Dem Tod ein besseres Image wünscht, muss hier für ihn abstimmen.