FILM

Die Brenner-Box

Es gibt sie: die legendären Detektive wie Sherlock Holmes, Columbo und Magnum. Detektive, die für ihre Arbeit Feuer und Flamme sind, die jeder noch so kleinen Spur nachgehen und immer auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer sind. Und es gibt Detektive wie Brenner, Simon Brenner (Josef Hader). Oder genauer gesagt: Ex-Detektiv Simon Brenner, der sich trotz seines chronischen Desinteresses immer wieder in den abstrusesten Mordfällen wiederfindet. In „Komm, süßer Tod“ kämpft sich Brenner durch den blutigen Konkurrenzkampf der Wiener Rettungsdienste, in „Silentium“ befreit er Zwangsprostituierte in Nonnenkostümen und in „Der Knochenmann“ muss sich Brenner einem mordlustigen Fleischer stellen. Mit „Das ewige Leben“ erscheint nun Regisseur Wolfgang Murnbergers vierte Brenner-Verfilmung eines Wolf Haas Romans. Grund genug, die Filme zu einer Brenner-Box zusammenzupacken – und die lohnt sich vor allem für Brenner-Fans. Als Extras gibt es Making-ofs, Featurettes, entfallene Szenen, Teaser, Trailer, Interviews und Blicke hinter die Kulissen.

Seit dem 17. September ist „Die Brenner-Box“ als DVD sowie als Blu-ray im Handel erhältlich. Wer die ersten drei Teile bereits hat, darf sich über die Veröffentlichung von „Das ewige Leben“ als DVD und Blu-ray freuen. (sho)