Entertainment

Diner for One

Die Wurzeln dieses Sketches gehen bis in die 1920er-Jahre zurück. Dass er hierzulande überhaupt ein solcher Dauerbrenner werden konnte, wie wir ihn kennen, musste „Dinner for One“ erst mal 1962 von Peter Frankenfeld im englischen Blackpool gesehen und ein Jahr später in seiner Sendung „Guten Abend, Peter Frankenfeld“ im Theater am Besenbinderhof in Hamburg vor Publikum mit Freddie Frinton als Butler gespielt und aufgezeichnet werden, wie Wikipedia weiß. Seit dieser Zeit entwickelte sich die Nummer vom 80. Geburtstags Miss Sophies und ihren vier verstorbenen Freunden: Sir Toby, Admiral von Schneider, Mr. Pommeroy und Mr. Winterbottom zum Dauerbrenner im deutschen Fernsehen. Weil wir nicht genau wissen, wann und auf welchen Programmen Miss Sophies Butler heute wieder für Vier trinken muss, können Sie das einseitige Besäufnis einfach hier sehen.