Entertainment

Enissa Amani bei Hart aber fair

Enissa Amani, die ab sofort mit ihrem Comedyprogramm als erste deutsche Frau bei Netflix zu sehen ist, hatte vor wenigen Wochen einen TV-Auftritt der anderen Art. In Frank Plasbergs Talkrunde „Hart aber fair“ durfte die Tochter eines iranischen Schrifstellers und einer iranischen Ärztin zum Thema „Gehört der Islam zu Deutschland?“ diskutieren und musste sich gegen Bayerns Innenminister Joachim Herrmann und den deutsch-ägyptischen Politikwissenschaftler Hamed Abdel-Samad behaupten – was sie dann auch tat. Amani, die als Comedian gerne mit dem Image der Tussi spielt, zeigt hier, was die Tochter von sozialistisch eingestellten Eltern rhetorisch sonst noch drauf hat. Die persische Familie war in den 80er-Jahren nach der islamischen Revolution aus dem Iran geflohen und lebt seitdem in Deutschland.