Festival-Mediaval
Lutz/Festival-Mediaval

MUSIK | Festival

Festival-Mediaval: Das größte Mittelalter-Festival Europas

Das Festival-Mediaval ist das Mittelalter-Festival Europas. Nachdem es sich 2017 mit seinem zehnjährigen Jubiläum und 2018 mit einer Retrospektive auf die Erfolge der ersten zehn Jahre zu neuen Höhen gespielt hat, stellten sich die Betreiber*innen des Festivals in Selb die Frage: Wie kann man das noch übertreffen? Die Antwort fanden sie darin, für sich neue Wege zu gehen. Denn das, was man gemeinhin als Mittelalter- und Fantasykultur versteht, ist ja letztlich ein Sammelbegriff für eine überbordende Vielfalt an Musik, Literatur, Theater und unendlich vielen anderen Künsten wie Akrobatik, Gauklerei und Schaustellerei. Mit dem bislang wohl diversesten Programm und einem überarbeiteten, nachhaltigen Festivalkonzept geht es für das Festival-Mediaval vom 6. bis zum 8. September nun gen Zukunft.

Musikalisch wird diese Vielfalt von einem ebenso hochkarätigen wie aufregenden Programm bestritten: Das Mediaval hat sich ausschließlich Musiker*innen eingeladen, die es bisher noch nie bei sich begrüßt hat. Als Headliner sind unter anderem mit dabei: Die deutsch-dänische Pagan-Folkband Heilung, die Melodic-Death-Metal-Größen Eluveitie, und das Bagrock-Phänomen Red Hot Chilli Pipers, das mit ausgewählten Rock-Hits im Dudelsack-Gewand und mitreißenden Eigenkompositionen ihr Publikum zum Rocken bringen.

Neben diesen internationalen Stars finden sich in Selb auch unzählige andere Stilrichtungen mit unterschiedlichen Hintergründen, die sich trotzdem nahtlos in das Festivalprogramm einfügen: etwa die bretonische Seemansfolklore von Bran und Piraten-Punk von Ye Banished Privateers. Irregang liefern mittelalterliche Spielmannsmusik mit modernen rhytmischen Elementen, und Kroke verzaubern mit polnischer Klezmermusik. Die Mittelalter-Folkrocker Narrengold verdichten viele Einflüsse zu tanzbaren, sympathisch-humorvollen Hits mit Ohrwurmpotential.

Jenseits der Musik bietet das Festival-Mediaval seinen Besucher*innen Lesungen von Stars der internationalen Fantasy- und Mittelalterliteratur. Allen voran das Autor*innenduo Iny Lorentz, das die deutsche Fantasyliteratur mit ihrem Roman „Die Wanderhure“ wie kaum jemand anderes geprägt hat. Die beiden lesen erstmals aus ihrem neuen Roman, „Die Tochter der Wanderapothekerin“.

Außerdem gibt es auch noch zahlreiche Kleinkunstbühnen, auf denen fulminante Feuershows stattfinden und diverse Geschichtenerzähler*innen und Gaukler*innen auftreten. Erstmals bietet das Mediaval hier auch das „Living Chess“, ein Schachspiel als Theaterstück – mit echten Menschen als Figuren, die legendäre Schachspiele nachstellen.

In Sachen Nachhaltigkeit ist das Festival-Mediaval auf dem neuesten Stand: Mittlerweile wird es vorwiegend mit Öko-Strom betrieben, der Müll wird sorgfältig getrennt, und auf dem Festivalgelände wird hungrigen Gästen vorzügliches Bio-Essen angeboten.

Das volle Programm sowie vieles mehr findet ihr auf der Homepage des Festival-Mediaval.