KUNST | Frankfurt, MMK 1

Fiona Tan: MMK 1, Frankfurt

Die indonesisch-niederländische Foto- und Videokünstlerin Fiona Tan zählt zu den bedeutendsten Kunstsschaffenden der Gegenwart. Die 50-Jährige, die heute in Amsterdam lebt und arbeitet, entwickelt biografische und dokumentarische Strukturen, die sich gerade in jüngster Zeit skulpturalen Environments annähern.

Die Ausstellung „Geographie der Zeit“, die noch bis 15. Januar im Hauothaus des Frankfurter Museums für Moderne Kunst zu sehen ist, vollzieht diese Entwicklung nach; im MMK entsteht ein Parcours aus Videoprojektionen, Audio- und skulpturalen Arbeiten. Die Präsentation in Kooperation mit dem National Museum of Art, Architecture and Design (Oslo), dem MUDAM (Luxemburg) und dem Tel Aviv Museum ist die bislang umfangreichste Einzelausstellung Tans.