KUNST | Museum Moderner Kunst, Passau

Heinz Theuerjahr: Museum Moderner Kunst, Passau

Der Bayerische Wald ist so etwas wie das Ende der Welt. Und am Ende des Bayerischen Waldes liegt Waldhäuser, ein Stadtteil der Gemeinde Neuschönau, der im Grunde aus ein paar wenigen Häusern am Hang des Berges Lusen liegt. Hier, in die landschaftlich reizvolle Einöde, hatte sich 1940 der Bildhauer Heinz Theuerjahr (1913–91) zurückgezogen, um seine ganz eigene Form der realistischen Tierdarstellung zu perfektionieren.

Nicht nur in Waldhäuser existiert nach Theuerjahrs Tod ein Museum des Künstlers sowie ein Skulpturenpark, im gesamten Niederbayern hat er Spuren hinterlassen.

Die Ausstellung „Grenzgänger zwischen Waldhäuser und Afrika“, die noch bis 21. Oktober im Passauer Museum Moderner Kunst zu sehen ist, führt allerdings über diese bekannten Werke hinaus und präsentiert Arbeiten, die teils noch nie öffentlich zu sehen waren.