MUSIK

Jack Savoretti: Written in Scars

„Give a little love back to me!“, bettelt Jack Savoretti im Bluesrocksong „Back to me“. Mit seinem vierten Studioalbum hat der 31-jährige Italobrite allerdings keine Schwierigkeiten mehr, flächendeckend geliebt zu werden.

Angesiedelt zwischen Countryfolk und Gitarrenpop liefert Savoretti eine balladenstarke Platte ab, die endlich die Lücke schließt, die Paolo Nutini und James Morrison hinterlassen haben. Es ist mehr als nur die raue, warme Stimme, die Londoner mit Nutini & Co. teilt; es sind die Songs über den ewigen Kampf um Liebe -– wieder und wieder neu erzählt in Songs wie „Broken Glass“ und „Nobody ’cept you“.

Elf Songs, elf Highlights: Hat man auch nicht oft.