FILM | Jetzt im Kino

„John Wick: Kapitel 3“: Keanu Reeves knallt wieder Killer ab

Was ein toter Hund alles an Mord und Totschlag auslösen kann: Nachdem Keanu Reeves („Matrix 1-3“) sein geliebter Vierbeiner gemeuchelt wurde, rächte er sich als Super-Killer „John Wick“ in Sachen Leichen (77) sehr ausführlich an den Köter-Mördern. In Teil zwei legte Reeves noch einen drauf in Sachen Toten (128).

Und „John Wick: Kapitel 3“ wird noch einmal mehr Opfer fordern, das hat der Regisseur Chad Stahelski schon verkündet. Bei all den Kopfschüssen, Explosionen und gebrochenen Genicken nicht zu übersehen: Soviel Hundeliebe war im Ballerbusiness selten – man muss sich John Wick als Peta-Aktivist vorstellen. vs

Auf kulturmovies.de gibt es Infos zu „John Wick: Kapitel 3“ und alle Vorstellungen.