Khruangbin veröffentlichen ihr neues Album „Hasta el Cielo“.
Albumcover

MUSIK | Review

Khruangbin: „Hasta el Cielo“

Remix-Alben sind ein prekäres Unterfangen. Allzu leicht wirken Neufassungen im notwendigen Vergleich mit dem Original überflüssig. Umso gewagter ist also ein Remix des großartigen Zweitalbums von Khruangbin, „Con todo el Mundo“. Ein Glück, dass dieser Versuch von der Dub-Legende Scientist bestritten wird. Dem Pionier eines Genres, das es sich zum Auftrag gemacht hat, heißgeliebte Tracks in einem neuen Licht erscheinen zu lassen.

Khruangbins grazile Thai-Funk-Gebilde scheinen bereits aufs erste Hören wie gemacht für einen Dub-Remix. Die rhythmischen Ergänzungen stellen das stringente Spiel des Schlagzeugers Donald Johnson in den Vordergrund und lassen das verflochtene Zusammenspiel mit Laura Lees Bassläufen noch schöner klingen. Überraschend ist hingegen die Behandlung der Melodien. Wo Khruangbin-Stücke normalerweise dichte Spannungsbögen durchlaufen, lässt Scientist die Gitarrenläufe immer wieder von neuem anfangen, ausfransen und ausklingen. Wer mit „Con todo el Mundo“ bereits vertraut ist, wird hier nicht enttäuscht. Alle anderen hören bitte beides. jl