Kinostart: 24. 1.

The Favourite – Intrigen und Irrsinn

Der griechische Regisseur Yorgos Lanthimos hat ein Faible für Versuchsanordnungen. Seine Figuren in „The Lobster“ (2016) oder „The Killing of a sacred Deer“ (2017) agierten wie Probanden unter wissenschaftlichen Bedingungen im Labor. Auch Königin Anne (Olivia Colman), ihre Vertraute und Liebhaberin Lady Sarah (Rachel Weisz) und das neue Dienstmädchen Abigail (Emma Stone) werden des Öfteren aus Überwachungskameraperspektive mit einem Fischaugenobjektiv gefilmt – auch wenn wir uns im England des frühen 18. Jahrhunderts befinden. Lanthimos sieht Lady Sarah und Abigail mit diebischer Freude an Intrigen und Machtspielchen dabei zu, wie sie um die Gunst der labilen Queen Anne werben – eine Gunst, die bedeutet, heimliche Herrscherin des Empire zu sein. Und ein Werben, das mehr und mehr zum Duell gerät, inklusive Schusswaffen, Sex und Gift. Männer sind in dieser skurril-faszinierenden Halbkomödie das, was Frauen meist in Hollywood sind: Nebenfiguren, die nur im Schweif der Hauptfiguren vorkommen. „The Favourite“ ist ein Film über Macht und wie man sie erlangt – vor allem, wenn man eine Frau in urpatriarchalen Zeiten ist. vs

Alle Vorstellungen