Schauspielhaus Hamburg
Foto: Katrin Trautner

THEATER | Schauspielhaus Hamburg: Lazarus

Die beste Aufführung des Jahres 2018

Der Sieger des kulturnewsAwards in der Kategorien Theater und Show ist 2018 eine schillernde Produktion: Mit „Lazarus“ von David Bowie gewann ein Stück, das am Schauspielhaus Hamburg im November Premiere hatte. Falk Richter ist zwar ein Regisseur mit sarkem eigenen Zugriff auf den jeweiligen Stoff, im Fall „Lazarus“ aber waren ihm aus rechtlichen Gründen die Hände gebunden. Das Ergebnis ist eine nah am Werk inszenierte Aufführung mit einem Alexander Scheer auf der Bühne, der den Außeridischen Newton aus Nicolas Roegs Film „The Man who fell to Earth“ so ätherisch spielt wie Bowie in Roegs Film aus den 1970ern. „Eine Inszenierung, wie sie sich Bowie gewünscht hätte“, schrieb denn auch Falk Schreiber im Hamburger Abendblatt anlässlich der Premiere.

Erstaunlich oder nur konsequent? Auf Platz zwei des kulturnewsAwards wurde die Comedian Idil Baydar mit ihrem Programm „Ghettolektuell“ gewählt. Baydar macht nicht nur politische Comedy, sie ist auch mit Falk Richter befreundet und spielt in dessen Elfriede-Jelinek-Stück „Am Königsweg“ mit. Platz drei belegt der Comedian Khalid Bounouar mit seinem neuen Programm „Showtime“.