Mathias Richling
Mathias RichlingFoto: Lanju Design

SHOW

Mathias Richling und 2084

Mathias Richling hat einen Riecher für Themen. Zugegeben: Datenschutz ist seit Jahren ein Dauerbrenner, aber wie uns in den vergangenen Wochen Facebook um die Ohren flog, das hat neue Qualität. Schon lange vorher hat der Kabarettist sein neues Programm „Richling und 2084“ mit einem Orwell-Zitat angekündigt: „Wenn Sie ein Bild von der Zukunft haben wollen, so stellen Sie sich einen Stiefel vor, der auf ein Gesicht tritt. Unaufhörlich.“ Daran sieht man, dass Richling wohl eigentlich den Überwachunsstaat ins Zentrum seiner Betrachtungen rücken wollte. Jetzt wird er seine Überlegungen um die unglaublichsten Verflechtungen zwischen Social-Media-Konzernen, rechten Parteien und russischen Manipulatoren erweitern müssen. Doch „2084“ thematisiert nicht nur Datenschutz. Richling – der in seinen TV-Sendungen gern in verschiedensten Rollen agiert, auf der Bühne aber nicht – testet das gesamte politische Personal auf seine Zukunftstauglichkeit, und da gibt es wirklich nicht viel zu lachen. Okay, bei Richling schon. Sie mögen das Rollenspiel, die Persiflage des schwäbischen Kabarettisten? Dann geizen Sie nicht mit Ihrer Stimme bei der Abstimmung gleich oben!