Entertainment

Matthias Egersdörfer: Carmen

Es war so schon ein seltsam schräg-absurdes Theater, das Matthias Egersdörfer und Claudia Schulz gemeinsam mit Andy Maurice Mueller in den früheren „Carmen“-Programmen boten. Jetzt kommen neue Herausforderungen für das Tristessetrio. „Carmen oder: Die Traurigkeit der letzten Jahre“ zeigt Absonderlichkeiten von Menschen nicht als Verrücktheiten der Individuen, sondern als Ausweg aus den Unbillen der Wirklichkeit. Essverhalten jenseits der Bulimie und Albträume, das Bier könne plötzlich nicht mehr schmecken, werden da plötzlich zu ganz existenziellen Problemen. Egersdörfer, Schulz und Mueller sind ab Mitte Oktober auf Deutschlandtour.