KUNST | Frankfurter Kunstverein

Mechanismen der Gewalt: Frankfurter Kunstverein

Ein Titel, zwei Ausstellungen: „Mechanismen der Gewalt“ präsentiert die Guatemaltekin Regina José Galindo und den Italiener Arcangelo Sassolino, eine Performancekünstlerin mit Verbindungen zur Body Art die eine, ein Bildhauer der andere. Während Galindo ihren Körper Gewaltsituationen aussetzt, was man vor dem Hintergrund der Geschichte Mittelamerikas auch politisch verstehen muss, ist das Thema bei Sassolino allerdings subtiler umgesetzt: Er bringt seine Skulpturen und Installationen aus Stahl, Glas und Beton an die Grenzen ihrer Belastungsfähigkeit und schreibt ihnen so quasi Gewalt in das Material ein. Die Präsentationen sind bis 17. April zu sehen.