Entertainment

Nico Semsrott mit Programmupdate

„Die Depression“ sagte Nico Semsrott mal in einem Interview mit der Zeitschrift uMag über die Grundausrichtung seiner Bühnenfigur, „ist repräsentativ für meine Generation. Das Resignative der Figur ist genau das, was ich spüre, wenn ich mit Gleichaltrigen spreche.“ Mit dieser Haltung geht der Hamburger auch in sein abendfüllendes Programm. Semsrott kommt vom Poetry Slam, so wie viele. Nicht viele aber schaffen es, mit einem solchen Depriprogramm derart gut zu unterhalten und dabei auch noch gesellschaftskritisch auf der Höhe der Zeit zu sein. Dafür wurde Semsrott erst vor wenigen Monaten mit dem Kleinkunstpreis ausgezeichnet – im Video ist sein Auftritt von der Preisverleihung zu sehen. Ab September geht der Deprikabarettist mit einem Uptdate seines Programms auf Tour: „Freude ist nur ein Mangel an Information 3.0“.