KUNST | Haus der Kunst, München

Oscar Murillo, Polina Kanis: Haus der Kunst, München

Die Kapsel-Ausstellungen im Münchner Haus der Kunst sind kleine Schauen junger, aufstrebender Künstler, die hier die Möglichkeit haben, sich im institutionellen Kontext zu präsentieren. Zumindest weist das Konzept in diese Richtung – tatsächlich sind Oscar Murillo (geboren 1986 im kolumbianischen La Paila) und Polina Kanis (geboren 1985 im damaligen Leningrad, Russland) längst über den Status „Jung und aufstrebend“ hinweg.

Videokünstlerin Kanis ist Trägerin unter anderem des Kandinksy-Preises und des Sergei-Kurjochin-Preises und nahm beispielsweise an der Manifesta 10 und der Uralischen Industriebiennale für zeitgenössische Kunst teil, und auch der Maler, Medien- und Installationskünstler Murillo ist längst etabliert.

Aber egal: Die Kapselausstellungen sind diesen Herbst vielleicht keine Nachwuchsausstellungen, spannende Präsentationen verhältnismäßig junger Positionen sind es allemal. Die beiden Ausstellungen sind noch bis 18. März im Haus der Kunst zu sehen.